Kreditkonditionen für CleverCard für Zweit-Dispo bei Santander Bank - ist das schon Wucher?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde das nicht als wucher bezeichnen. die ca. 13% sieht man oft, ich würde sie sogar als marktüblich bezeichnen. die weiteren 5% für die versicherung waren ja von anfang an bekannt. und damit auch die gesamtkonditionen. aus sicht der bank macht das sinn. sie will ihr geld und hat ihre erfahrungen. daher auch die rsv.

ich frage mich, warum dir das jetzt erst richtig bewusst wird? wenn man die konditionen für wucher hält, dann würde ich an deiner stelle sowas gar nicht unterschreiben und nach anderen anbietern suchen.

oder noch besser: weniger shoppen! dann kommen das minus erst gar nicht zustande.

Genau so geht es mir auch. Ich will rechtliche Schritte gehen. Kartellamt, Zoll, DSGVO

1.Clever ist es für die Bank. Nicht für den Kunden. Der Kredit wird nicht getilgt dort knapp 5 Jahren.

2. Außerdem ist der Datenschutz nicht gewährleistet. Da in meiner Post fremde Unterlagen sich befanden

Wucher fängt er bei über 20 % an, aber es stellt sich schon die Frage, warum Du die Konditionen unterschrieben hast.

Um auf die Clever Card zu kommen, Clever ist die nur für die Bank.

Geld verschwindet bei der Santander Consumer Bank?

Als Sicherheit für Baudarlehen hatten wir die Lebensversicherungen an die Santander Consumer Bank in Hannover abgetreten. Ende September ist eine LV fällig geworden, vom Auszahlungsbetrag wurde ein Darlehen vereinbarungsgemäß getilgt. Der Überhangbetrag von > 10.000 € sollte, so war es vereinbart, an mein Girokonto überwiesen werden. Das hat die Finanzierungsabteilung auch veranlasst, aber die Auszahlungsabteilung hat das Geld einfach einbehalten, einfach so, ohne Nachricht oder so. Ja gibt es denn so was? Gibt es schon mehrere betroffene Personen? Die Santander Consumer Bank ist, so meine Ansicht, doch eine deutsche Bank mit Sitz in Mönchengladbach. Spanische Bank und Rettungsschirm dürfte hier doch kein Thema sein, oder doch? Steht da was an?

...zur Frage

S.O.S, Darlehen bei der Santander und Clever Card. Was können wir tun?

Hallo, wir haben bei der Santander ein Darlehen mit 7,99 % und mtl. 471.- Rate auf 84 Monate. Dazu eine Clever Card mit bis 6000.- Verfügbarkeit. Das Clever Card Konto steht z.Zt. bei 5100.-. im Minus. Nun schrieben die uns 2 x an und wollen uns über eine Limiterhöhung sprechen und um eine Verbesserung der Zinsen. Wir sind dann dahin und nun kommts: Die wollen das wir einen neuen Darlehensvertrag abschliessen, 96 Monate zu mtl. 520.- Rate = ca. 50.000 Euro bei einem Nettodarlehen von 30.000. ! Diese Konditionen würden die uns aber nur einräumen, wenn wir unser gemeinsames Girokonto auch bei der Santander abschliessen würden. Das ist doch verrückt! Dann würden wir einen Dispo von 3000.- erhalten und eine kostenlose VISA mit 2000.- Verf.-Rahmen. Da wir unser Girokonto noch in Norddeutschland haben ( haben dort 12 Jahre gewohnt) wollten wir das irgendwann zwar mal ändern, aber doch ncht so. Wir waren dann bei KöBank und wollten alles zu dieser Bank holen und auch bei der Santander den Kredit auflösen. Leider ist der Scoure-Wert von 95,8 und 94,9 zu schlecht und die Bank, bzw, Easy-Kredit hat abgelehnt. Was können wir tun ? Noch eine seriöse Bank aufsuchen ? Ich habe Angst, das diese Anfrage unsere Schufa erneut verschlechtert und die Santander das mitbekommt. Schlimmstenfalls uns noch das Darlehen kündigt, obwohl wir immer bezahlen. Brauchen dringend Rat ! Und wer weiss, was die Bank genau sehen kann bei dem Schufaeintrag ? Haben selber eine Selbstauskunft beantragt, in der aber nichts aussergewöhnliches und böses steht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?