Kleingewerbe - getrennte Anmeldungen von Eheleuten

1 Antwort

Natürlich können Eheleute beide ein Gewerbe (Kleingewerbe gibt es nicht, nur die umsatzsteuerliche Kleinunternehmerregelung) anmelden. Ggf. auch in der gleichen Branche. Wenn man aber leicht ersehen kann, das es nur ein Vehkel ist um die Kleinunternehmerregelung in der Umsatzsteuer zu verdoppeln, dann geht das schief.

Also ein Laden mit zwei Kassen, ein Flohmarktstand, mit zwei Leuten usw. Das fällt unter § 42 AO (Abgabenordnung), der besagt, wenn man eine Sache nur deshalb macht, weil man eine steuerlich begünstigende Regeleung in Anspruch nehmen will, dann ist diese Sache nichtig.

Einkommenssteuer als Kleinunternehmer und welche Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt?

Hallo,

da ich erst kürzlich mein Klein/Nebengewerbe angemeldet habe, möchte ich mich über die Einkommensteuer bzw. in allen Themen gegenüber dem Finanzamt informieren.

Ab wann muss ich denn eine Einkommensteuer bezahlen und was muss darin alles angegeben werden.

Kurz zu meiner Person und meinem Kleingewerbe:

Ich bin als Softwareentwickler angestellt und habe ein Jahreseinkommen von 45.000 Brutto. Neben dieser Tätigkeit habe ich das besagte Kleingewerbe angemeldet, bei dem ich ja (bis 17.500 EUR jährlich) Umsatzsteuer befreit bin. Hier erziele ich Einnahmen in Höhe von ca. 5.000 - 7.000 EUR (Brutto = Netto) jährlich.

Muss in diesem Fall eine Einkommensteuer bezahlen? Welche Verpflichtungen habe ich sonst gegenüber dem Finanzamt, solange ich die Grenze von 17.500 EUR nicht überschreite?

Ich freue mich sehr über ausführliche Informationen.

Vielen Dank

...zur Frage

Gewerbeschein auf 2 Personen ??

Hallo, ich möchte mich mit einem guten Freund im Online Handel selbstständig machen, wir haben auch ein relativ gutes Konzept was potenzial hat. Es soll auch ein Firmenkonto geben wo wir beide dran kommen und von wo aus unser Gehalt bezahlt wird rchnungen ect... ist es möglich auf den Gewerbeschein 2 Personen einzutragen oder muss sich jeder selber einen holen ?? Und es soll dann auch 2 Geschäftsführer geben wo beide die selben Rechte haben ect. ist das so möglich ??

...zur Frage

Kleingewerbe und die Rechnungen

Hey,

mal ne Frage und zwar ich bin Kleingewerbe betreibender unter der Schwelle von 17.500€ und führe in meinen Rechnungen auch keine MwSt aus. Nun habe ich nie eine Belegnummer oder so etwas hinterlegt oder abgespeichert ist die für mich überhaupt von ´Bedeutung? da ich ja Kleingewerbe betreibender bin ohne MwSt. Wäre super wenn ich euren Rat erhalte ich bedanke mich vielmals.

...zur Frage

Kleingewerbe Freibetrag 17.500€?

Hallo zusammen,

ich hab eine frage um nochmal sicher zu gehen.

Der Freibetrag bei einem Kleingewerbe beträgt im ersten Jahr 17.500 und im zweiten Jahr 50.000€. Ich tätige im ersten bestehenden Firmen Jahr eine Investition die benötigt wird um den Umsatz zu generieren.

Nun kommen dazu einige laufenden Kosten. Ziehen sich am Ende des Jahres alle Kosten und Ausgaben ab von dem Freibetrag. Das ich praktisch nicht über 17.500€Gewinn komme oder wird das ganze unabhängig der Kosten gesehen das ich nicht mehr als 17.500€ umsetzten darf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?