Kann ich die Sozialversicherungsbeiträge einer ausgezahlten Direktversicherung bei der Steuererklärung absetzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

der Arbeitgeber hat auf der Lohnsteuerbescheinigung die gezahlten Beiträge ausgewiesen (und bereits an die Finanverwaltung gemeldet).

Die Krankenkasse schickt im Januar oder Februar eine Bescheinigung, welche Beiträge das Mitglied selbst direkt an die Krankenkasse gezahlt hat. Diese Werte sind auch direkt an die Finanverwaltung gemeldet worden.

Bei der Steuererklärung braucht man nur die Werte in der Anklage einzutragen. Nachweise sind nicht erforderlich (wenn man nicht von den bescheinigten Werten abweicht).

Gruß

RHW

Hallo, ja , wie auch sonst Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge im Prinzip ohne Höchstgrenze absetzbar sind. Es gehört in die Anlage Vorsorgeaufwand.

Viel Glück

Barmer

Ah okay, also die von meiner Arbeit + die von der Direktversicherung. Wie erkläre ich dann dem Finanzamt die Abweichung? Packe ich das die Versicherungsunterlagen der Steuererklärung bei?

0

Direktversicherung auf eigenen Namen umschreiben und selbständig Beiträge zahlen - Auswirkung?

Stimmt es, dass man im Alter keine Krankenversicherungsbeiträge auf Einnahmen einer Direktversicherung zahlen muss, wenn man die Versicherung während der Vertragslaufzeit auf sich umgeschrieben hat und selbständig weiter eingezahlt hat?

...zur Frage

Mit 60 Jahren Direkt-LV ausbezahlt - KV-relevant ab 65 Jahren?

Meine Frau bekommt mit 60 Jahren eine Direkt-Lebensversicherung ausbezahlt. Vermutlich wird sie mit 64 Jahren in Rente gehen. Ist dieser Betrag als "Einmalzahlung" später KV-relevant, d.h. müssen dafür KV-Beiträge entrichtet werden?

...zur Frage

Was gehoert in die Anlage Vorsorgeaufwand?

Fuer 2009 gibt es ein neues Formular die Anlage Vorsogeaufwand, was ist das, was gehoert hinein und fuer wen ist es sinnvoll?

...zur Frage

Muss ich der Krankenkasse unsere Hochzeit melden?

Mein Lebensgefährte und ich wollen heiraten er bezieht große Witwenrente. Die Rentenversicherung schrieb uns das sie keine Beiträge für Kranken- und Pflegeversicherung einbehalten? Was ist mit der Krankenkasse muss ich da bescheid sagen und darf die Krankenkasse diese Beiträge von der Abfindung abziehen. Danke im voraus für eure hoffentlich hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Studentenstatus für Arbeitgeber günstiger als Minijob-Status?

Wenn der Arbeitgeber lediglich 400 Euro bezahlen möchte, ist es für ihn dann günstiger einen Studenten einzustellen als einen "normalen" Arbeitnehmer?

Soweit ich weiß, fallen bei einem Minijob für den Arbeitgeber auch Beiträge für die Kranken- und Rentenversicherung an, die Arbeitslosenversicherung ist beitragsfrei. Wie sieht es mit den Beiträgen zur Pflegeversicherung aus?

Da wäre es doch günstiger einen Studenten einzustellen, für denen keinen Sozialversicherungsbeiträge anfallen oder?

Vorab vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Nach Scheidung neben Unterhalt noch Übernahme Beiträge KV durch Ex, so vereinbar?

Welchen Vorteil sieht der EXpartner für sich, freiwillig und zusätzlich zum Unterhaltsbeitrag die Kranken/Pflegeversicherung zu bezahlen? Tut man doch eigentlich nicht ohne Aufforderung, wo kann der Haken stecken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?