Ist eine Kreditkartenbezahlung gültig wenn ich nicht unterschreibe?

1 Antwort

Ja die Zahlung ist schon gültig da du deine Karte ja gegeben hast. das ist dann nicht viel anders als wenn du im Internet damit zahlst. Die Unterschrift dient nur der weiteren Absicherung dass die Kredtkarte dir gehört, da die Unterschrift dann verglichen werden kann und dient dem Schutz von dir und dem Händler/Verkäufer.

Wer zahlt Anwaltskosten, wenn ein Prozess erfolgreich war ?

Ich bin gegen eine Bank, wegen zu unrecht erhobenen Kreditbearbeitungsgebühren, mit einem Anwalt vorgegangen. Ich hatte zuvor die Bank eindeutig ( mit vorliegenden Dokumenten ) aufgefordert, die Kreditbearbeitungsgebühren zurück zu erstatten, was die Bank ablehnte. Auch die von mir gesetzten Fristen zur Rückzahlung blieben erfolglos, darauf hin kündigte ich die Einschaltung eines Anwaltes an, um meine Rechte durchzusetzen. Ein Anwalt übernahm diesen Fall und war erfolgreich durch ein BGH Urteil. Die Bank zahlte zunächst die Kreditbearbeitungsgebühr zurück, allerdings ohne Zinsen. Nachdem auch die Zinsen, auf Grund der Tätigkeit meines Anwaltes gezahlt wurden , weigert sich jetzt die Bank die entstandenen Anwaltskosten zu zahlen, obwohl meinerseits alle dafür gesetzten Regeln beachtet wurden. ( Rechtsanwaltsgebühren können dann zurückgefordert werden, wenn der Kunde das Kreditinstitut vor der Einschaltung des Rechtsanwaltes, erfolglos zur Zahlung aufgefordert hat. ) Ich habe sogar eine letzte Frist zur Zahlung gesetzt und eindeutig erklärt, dass ich bei Nichteinhaltung der von mir gesetzten Frist, ich einen Fachanwalt einschalten werde. Jetzt empfiehlt mir mein Anwalt eine Honorarklage gegen die Bank,( mit einem Risiko ) das aber leider für mich weitere Kosten verursachen kann und die Rückerstattung und darüber hinaus aufbrauchen würde . Was raten Sie mir ?

Ich möchte Sie höflichst bitten, mir dieses Schreiben möglichst schnell zu beantworten.

Vielen Dank im Voraus,

Lotar Böschen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?