Ist eine Arztpraxis ein lohnendes Investment?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

facharzt? allgemeinarzt? zahnarzt?

nur bei allgemeinärzten sind die zu versteuernden einkommen nicht so hoch. ich hätte jedoch wenig sorge, dass ein arzt nicht zahlen würde. die ärzte, die ich kenne, hatten keine einbussen während der krise. und schlecht geht es keinem.

ich würde von der 12-fachen jahresmiete als preis ausgehen. du kannst auch mehr zahlen, aber dann stimmt die rendite ggf. nicht mehr.

gewerbeimmobilien dürften sich in dem genannten bereich bewegen.

Immobilie, ob nun an einen Arzt, oder an Aldi vermietet, ist erstmal Immobilie.

Was für den Arzt spricht ist eine hohe Konstanz in der Mietdauer, weil die Ärzte ja ungern umziehen. insbesodnere, wenn in der Gegend die Patienten sitzen udn evtl. eine Apotheke.

Ausserdem geht ein Arzt fast nie Pleite.

Für eine Gewerbeimmobilie sollte man nur im Ausnahmefall mehr als 12 Jahresmieten geben. besser wäre der Kauf für 10-, oder 11-fach.

Also ich würde nachschauen, wie "Jung" der Arzt ist. Welche Gegend es ist (also Gross-stadt, Land etc.)

Als Pi mal Daumen Wert würde ich mit 15 Jahre reingehen, wenn die Region/Einzugsgebiet >10.000 Einwohner hat.

Was möchtest Du wissen?