Frage von serafiniert, 36

Ist die Ehrenamtspauschale beim Kinderzuschlag anzurechnen?

Ich bekomme Kinderzuschlag und habe nun das Angebot im Monat 200€ Ehrenamtspauschale zu erhalten. Da es sich hierbei ja um eine Aufwandsentschädigung handelt, gilt das eigentlich meiner Ansicht nach nicht als Einkommen. Muss ich das beim Antrag auf Kinderzuschlag angeben? Wird das angerechnet? Danke für die Antwort...

Antwort
von Primus, 27

"Grundsätzlich ist beim Kinderzuschlag alles als Einkommen zu berücksichtigen, was als Einnahme oder Geldwert anfällt. Dabei ist die Herkunft der entsprechende Einnahmen nicht ausschlaggebend, gleich ob sie einmalig oder wiederkehrend gezahlt werden, steuerpflichtig sind oder ob sie überhaupt zur Deckung des Lebensunterhalts dienen. Damit aber bestimmte soziale Leistungen bzw. Lohnersatzleistungen nicht zum Nachteil des Antragstellers hinauslaufen, unterscheidet der Gesetzgeber, welche Arten der Einkünfte angerechnet werden und welche von der Anrechnung als Einkommen befreit werden."

http://www.kindergeld.info/kinderzuschlag/einkommen-und-vermoegen.html

Kommentar von serafiniert ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Jetzt verstehe ich nicht, ob der Gesetzgeber es als Einkommen anrechnet...

Kommentar von Primus ,

Nicht anrechenbares Einkommen (aufgrund seiner Zweckbestimmung):

Kindergeld, Wohngeld, Elterngeld und vergleichbare staatliche Leistungen.

Mutterschaftsgeld

 

(soweit auf Erziehungsgeld angerechnet)

Pflegeversicherungsleistungen

Grundrente

Ausschließlich  diese  Einkommen werden nicht angerechnet und dazu gehört die Pauschale leider nicht.

Antwort
von wfwbinder, 21

Ehrenamtspauschale von wem und wofür?

Grundsätzlich sind alle Einnahmen auch als Einkommen anzurechnen, ausser sie sind ausdrücklich davon ausgenommen, aber dafür gibt es bei Deiner Frage keinen Anhaltspunkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten