Werden Betreuungskosten bei Weiterbildung vom Arbeitsamt beim Kinderzuschlag mit angerechnet??

3 Antworten

Was ist dabei raus gekommen, würde mich interessieren. Vg

Hallo Kathi 1985,

nein, dies blieb bei uns anrechnungsfrei ;)

LG

1

Das ist tatsächlich schwierig.

Ich habe hier die Liste gefunden, in der aber Kinderbetreuungskosten nicht genannt sind.

http://www.kindergeld.info/kinderzuschlag/einkommen-und-vermoegen.html

Wenn es zum Bereich ALG I gehört (Umschulung) wäre es anzurechnen.

Danke dür die Antwort.

Die Kinderbetreuungskosten fallen unter die Weiterbildungskosten.

Eine Bekannte ihr Mann macht auch eine Umschulung, die bekommen auch die Betreuungskosten und Fahrgeld, jedoch bekommen sie ALG 2.

Und da wird nichts angerechnet.

Bei machen im Forum wurde es nicht angerechnet, das war aber vor paar Jahren.

Ich weiß das ALG 1 zum Einkommen zählt, aber die Fahrtkosten und Kinderbetreuungskosten sind doch eigetnlich zweckgebunden oder?

Im Merkblatt des Kinderzuschlages stehen Beispiele von zweckgebunden, aber eben nur Beispiele...

MfG

0

Kinderbetreuungskosten - Jugendamt lehnt Anerkennung von Arbeitsmitteln ab

Folgendes, Ich befinde mich gerade in der Ausbildung und bin im 4. Lehrjahr als Industriemechanikerin. Ab März 2012 werde ich eine zweite ausbildung als elektronikerin beginnen. Nun habe ich im September die Kostenübernahme für die Betreuungskosten, für meinen 4-jährigen Sohn beantragt. Das Jugendamt lehnt diese ab, da ich anscheinend zuviel verdiene. Sie haben mir 957 Euro Netto gerechnet, was ich nun wirklich nicht bekomme. Das habe ich Ihnen jetzt auch schon 2 mal geschrieben mit der Aufforderung Sie sollen mir doch bitte einen Auszug schicken was sie da rechen. Haben sie nicht getan. Stattdessen bekam ich wunderschöne post. Ich habe auch eine risterrente mitgeschickt, die 80 euro vom brutto gehalt abziehen, was netto 100 macht. Das Landratsamt meint, sie können nciht die hundert rechen, da auf dem versicherungsschein 80 euro steht(wer lesen kann, sieht das es vom Bruttogehalt abgerechnet wird). Auf meinen Lohnabrechnungen, die ich Ihnen auch schicken musste, steht aber eindeutig, das es im Monat 100 netto sind.

Zudem habe ich viele Rechnungen über Arbeitsmittel dazugeschickt, gerade für Berufsbekleidung, Fachbücher usw. alles was ich für meien Ausbildung brauche. Das Jugendamt sagte, bzw schreib, das nur die Pauschale vom 5,20 angerechnet werden kann und die Kosten die ich dieses Jahr habe auf meine komplette Ausbildungszeit verteilt werden müssen und Es sei ein ausnahme fall, weil es ja jugendhilfe ist..... (was hat das damit zu tun?) ( es waren dieses Jahr knappe 400 Euro! ). Auch schrieben sie, als ich sagte, ich verdiene ab nächsten märz viel weniger geld, dann müsse ich eben dort nocheinmal einen VERSUCH starten, das geld zu bekommen. Auch wollen sie jetzt das ich belege über die mitverhältnisse niederlege und wohngeld beantrage, dabei habe ich angegeben, dass ich noch zuhause wohne..... ich verstehs nicht mehr.

Ich weiss nicht mehr weiter, das geht doch so nicht oder? Ich habe nächstes jahr doch auch noch ausgaben für arbeitsmittel und die nächsten drei jahre auch (Arbeitskleidung, Prüfungsbücher usw.... )

...zur Frage

Kleingewerbe + Minijob oder voll Selbständig + Minijob?

Hallo Zusammen ich hätte hier die ein oder andere Frage, ich hoffe ihr könnt mir evtl. weiterhelfen, denn mein Berater vom Arbeitsamt hat den nächsten freien Termin erst in 1 Monat.

Ich bin Momentan noch voll beschäftigt mit einem 1 Jahresvertrag der nicht verlängert wird, da die Firma nun aus Wirtschaftlichen Gründen 70 Mitarbeiter entlässt. Ab Mitte Jahr wäre ich dann Arbeitslos was ich auch schon gemeldet habe, damit ich keine Sperre bekomme.

ich habe vor mich im Kosmetischen Bereich selbständig zu machen. Nun bin ich mir eben unsicher ob als Kleingewerbe oder gleich voll, denn als Kleingewerbe wäre ich ja Arbeitslos und würde Arbeitslosengeld bekommen und das Kleingewerbe darf einen Betrag von 165€ nicht überschreiten, denn das wird mir dann abgezogen das weiß ich, aber somit müsste ich mich eben nicht Privat versichern.

Aber wenn ich mich nach dem ich 1 Tag Arbeitslos gemeldet bin voll Selbständig machen würde, würde mir das Amt ja die erst Einrichtung bezahlen oder zumindest helfen und die ersten 6 Monate auch monatlich unterstützen als Existenzgründung, welches glaube ich ausgerechnet wird was ich das letzte Jahr verdient habe.

Ich lebe mit meinem Freund zusammen wird sein Lohn auch angerechnet, da wir ja in einem Eheähnlichen Verhältnis leben? (weiß das zufällig jemand)

Meine Frage nun, was macht mehr Sinn Kleingewerbe (Krankenversichert da Arbeitslos) und ein 450€ Job oder voll Selbständig (selber Kranken versichern) mit Förderung die ich hoffentlich bekomme :-/ und dann noch einen 450€ Job?????

Also ich werde mich nach meinem Jahresvertrag beim Arbeitsamt Arbeitslos melden und dann die Selbständigkeit ankündigen, da man sonst nichts als Starthilfe vom Amt bekommt, wenn man von einem Arbeitsverhältnis direkt in die Selbständigkeit geht.

Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich geschrieben.

Ich danke vielmals vorab für die Antworten, Ratschläge und Mithilfe.

Liebe Grüße

BlackHair3553 (Maria)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?