Insolvenz und geerbtes Haus zu 1/3 - wie läuft so was ab?

1 Antwort

Ein Erbe kann  nicht aberkannt werden, ausser er wäre erbunwürdig, was sich aber aus dem Sachverhalt nicht ergibt.

Wegen des Todes der Mutter hat er ein gesetzliches Erbrecht. § 1924 BGB.

´Falls er durch Testament enterbt wurde, steht ihm ein Pflichtteil zu. Der Pflichtteil muss ihm in Geld ausgezahlt werden.

1/2 davon geht in die Schuldentilgung.

1

danke erstmal für die Anwort. jetzt aber noch eine Frage, wenn der Pflichtteil nicht ausbezahlt werden kann,weil das Haus nicht verkauft wird oder nicht so schnell, muss mein Mann dann trotzdem 1/2 Schuldentilgung im voraus bezahlen?

0
67
@LisaMarie13

Wenn er pflichtteilsberechtigt ist, gibt es keine Alternative. Dann müssen die anderen Erben ggf. ein Darlehen aufnehmen um ihn auszuzahlen.

Am Haus wird er nur beteiligt, wenn er nicht auf Pflichtteil gesetzt ist, sondern den normalen Erbteil bekommt.

0

Was passiert mit Erbe (halbes Haus) wenn Insolvenz am laufen und Mutter die andere Hälfte erbt?

In unserer Verwandschaft haben wir folgende Diskussion grad: Mein Cousin mußte leider Insolvenz anmelden. Er ist Einzelkind, ledig. Sein Vater liegt im Sterben. Er besitzt ein Haus, daß nach der gesetzl. Erbfolge dann ja seiner Frau -dann Witwe, und dem Sohn je zur Hälfte gehören wird. Da der Sohn ja das Insolvenzverfahren am laufen hat, wie geht er am besten vor? Das Erbe erstmal ausschlagen,dann fällts wohl auf die Mutter zurück und hoffen, daß diese so lang lebt,bis seine Insolvenz durch ist. Wenn er annimmt, müsste er sonst wohl seinen Teil verkaufen um die Schulden zu zahlen, was für die Mutter doch sehr schlecht wäre. Da ist guter Rat teuer, was würdet ihr empfehlen?

...zur Frage

Privat-Insolvenz in der Wohlverhaltensphase, neuer Gläubiger

Ich habe im Mai 2012 für einen Umzug meiner Mutter einen Leihwagen gemietet. Beim Parken streifte ich einen Betonpoller, so dass ein Schaden in Höhe von 1.300 Euro entstand der von mir zu zahlen wäre. Leider kann ich den Schaden auch in Raten nicht begleichen, so dass mir das Mietwagenunternehmen einen gerichtlichen Mahnbescheid zusandte. Ich befinde mich in der Wohlverhaltensphase aber mein Insolvenzverwalter hat mir leider keine ausreichenden Auskünfte gegeben.

...zur Frage

Nur ein Kind kriegt Haus geschenkt, Witwe zieht zugleich mit ein, damit Geschwister außen vor?

Was passiert, wenn nach Tod des Papas die Mutter ihr Haus der Tochter schenkt, zugleich mit einzieht und es wird vereinbart, daß die Tochter bei Bedarf die Pflege dafür mit übernimmt-ist die Sache dann wasserdicht, sollte die Mutter sterben und die Geschwister wider Erwarten Pflichtteil verlangen? Wurde ja zu Lebzeiten verschenkt an das eine Kind, somit kein Vermögen mehr aus dem die restl. Geschwister was fordern könnten, richtig?

...zur Frage

Ist die Unfallprämienrückgewähr-Versicherung für die Restschuldbefreiung gefährlich?

Guten Tag, Meine Mutter hatte vor ihrer Insolvenz für mich eine Unfallprämienrückgewähr Versicherung abgeschlossen (Allianz Versicherungen). Ich bin die Versicherte Person und demnächst wäre eine Auszahlung möglich, allerdings wurde die Versicherung vor der Insolvenz stillgelegt. Während des Insolvenzverfahrens kamen Zinsen drauf und aufgrund dass die Versicherung stillgelegt wurde, wurde sie nicht angegeben. Nun zur frage, ist diese Versicherung gefährdend für die Restschuldbefreiung meiner Mutter (Sie befindet sich in der Wohlverhaltensphase), wenn diese ausgezahlt werden würde ?

...zur Frage

geerbtes Elternhaus weiter unterhalten statt verkaufen?

Hi,

wir sind 2 Geschwister, ich habe Geld für Hauskauf von Eltern vor Jahren erhalten, mein Bruder wollte damals nichts, hat dafür das Haus meiner Eltern im Vorwege vermacht bekommen, in dem er aber nicht wohnt, und wohl auch nie wohnen wird. Unser Vater ist jetzt verstorben, unsere Mutter lebt seit Jahren in einem Heim. Frage: ist mein Bruder berechtigt, das noch vorhandene Barvermögen für den weiteren Unterhalt oder die Modernisierung des Hauses zu verwenden ? Um z.B. den Verkaufswert zu steigern oder für sich einen netten Wochenendzweitwohnsitz zu erhalten ? Unsere Mutter lebt ja noch, und der Erbfall tritt erst ein, wenn auch sie verstorben ist. Wir haben geteilte Vormundschaft, meine Mutter ist nicht mehr geschäftsfähig. Muss dann das noch vorhandene Geld mit mir abgesprochen werden ? oder darf es für das Haus meiner Mutter verwendet werden, das ja nicht mir gehören wird ? Das einzige Geld, das vom Barvermögen abgehen sollte, wären die Beträge, die zur Pflege meiner Mutter anfallen, oder ? Hoffe ich habe verständlich geschrieben, und vielen Dank schon mal für eure Antworten...

...zur Frage

bruder hat von mutter wohnrecht bekommmen.muss er geschwister bei tod der mutter anteilig ausbezahle

unser bruder hat eingetragenes wohnrecht im grundbuch.unsere mutter ist jetzt gestorben. was bedeutet das für mich und meine schwester?muss er uns unseren anteil vom haus ausbezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?