Ich leiste Pflegearbeit für meine Frau da sie nicht mehr als kann. Sie die Pflegestufe 1 bekommt aber nur das Geld wen Sie eine Pfleperson Beschäftigt. ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Tag,

wenn die Pflegestufe 1 für Deine Ehefrau nicht mehr ausreicht oder eine häusliche Pflegekraft erforderlich ist, dann ist eine neue Antragstellung wegen der geänderten Verhältnisse erforderlich.

Auf Deinen b.z.w. den Antrag auf Pflegeleistungen von Deiner Ehefrau wird der Medizinische Dienst der Krankenkassen eine Begutachtung durchführen.

Alles Gute & Herzliche Grüße

Sebastian

Was für Geld? Es gibt Pflegesachleistungen, z.B. für einen Pflegedienst. Den muss man dann aber auch beauftragen. Und es gibt Pflegegeld und da braucht man keinen zu beauftragen. Kombinieren läßt sich das im Prinzip, aber nur, wenn eine der Leistungen nicht bis zum Höchstsatz ausgeschöpft ist.

Mir geht es auch so, nur dass ich offenbar besser deutsch kann als du.

Ich bin mittlerweile fast schon Pflegeprofi.

Gegen den Pflegegrad 1 muss man vorgehen. Wie ist denn die Diagnose bei deiner Frau?

Bei meiner ist es dekompensierte Leberzirrhose Child C und bekannter Beckenbodenbruch. Wir erkämpfen uns hier gerade auch P3.

Was möchtest Du wissen?