Im Rentenalter arbeiten, wenn man Grundsicherung bekommt?

1 Antwort

Ich bekomme auch Grundsicherung im Alter. Ich arbeite erhrenamtlich und verdiene ca. 130 Euro . Jeder Zuverdienst wird angerechnet zur Rente und am Ende von der Grundsicherung abgezogen,nur etwa 30 Euro lassen sie mir . Das heißt ich arbeite und mein Verdienst ist 30 Euro, da ich den Rest ja von der Grundsicherung so und so bekomme. Aber ich mache es gern, da ich so unter Menschen komme.

Bei 130 € Verdienst muss man Dir 39 € lassen. - Wie ist es mit Werbekosten wie Fahrgeld? - Hier

http://www.finanzfrage.net/frage/grundsicherung-nach-sgb-xii--aufwandsentschaedigung-fuer-politisches-mandat

bin ich durch einige Paragrafen geritten. - Schau mal, ob Dir das was nützt. - (Falls Du es nicht weißt: Wenn Du z.B. den § 82 SGB XII lesen willst, kannst Du googeln mit 82 SGB 12.)

Würde der Freibetrag vom Zuverdienst wie bei Hartz IV betragen, hättest Du 106 €, weil ja die ersten bis zu 100 DM frei sind und vom darüberliegenden Betrag 20% frei sind.

Schau mal in meine Antwort, die ich hier gegeben habe. Darin weise ich auf zwei Petitionen hin. Die, in der es um genau dieses Thema geht, ist noch in der parlamentarischen Prüfung.

0
@cyracus

Ja ich würde nicht für 39 Euro im Monat arbeiten gehen wollt ihr Mich verarschen wenn dann eher für 200 Euro oder mehr alles Abzocker 

0

Was möchtest Du wissen?