Grunderwerbsteuer beim Kauf des Elternhauses?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Tipp von @Baufinord ist absolut richtig.

Nur hilft er in dieser Kürze nicht weiter, denn im Moment geht es ja um 3 ideelle Drittel.

Man sollte mal prüfen, ob das Grundstück seinerzeit auf eine Erbengmeinschaft Muter/Kind/Kind übergegangen ist, oder ob die Eintragung im Grundbuchgetrennt wurde.

Dann würde die Gründung der GbR helfen, bei Einbringung des Grundstücks. Das wäre gem. § 5 Grunderwerbsteuergesetz (Übergang auf gesamte Hand) steuerfrei. Danach könnten dann die Anteile von Mutter und Bruder an der GbR steuerfrei übernommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...für den Anteil des Bruders fällt Grunderwerbsteuer an...die kann man in solchen Konstellationen umgehen, wenn man die Immobilie als GbR kauft/besitzt...dann werden nämlich nur die GbR-Anteile verkauft, die nicht der Grunderwerbsteuer unterliegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wfwbinder 12.05.2017, 11:22

so ist es. DH

0

Was möchtest Du wissen?