Grunderwerbssteuer bei Eintragung einer GBR ins Grundbuch?

1 Antwort

Ist denn der Wert, auf den man sich geeinigt hat, auch realistisch? Sonst fällt nämlich zusätzlich noch Schenkungssteuer an.

Grundsätzlich würde nur der Partner die Grunderwerbsteuer zahlen, würde man ihn passend, also zu 1/3 uns Grundbuch nehmen. Das dürfte verkraftbar sein.


finfrage2023 
Beitragsersteller
 13.07.2023, 11:12

Der Wert ist realistisch (mehrere Makler + Gutachten)
Und was würde passieren, wenn man zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb des GBR Vertrages die Anteile verändert (bspw. von 70:30 zu 50:50). Fällt dann für die neuen 20% des Partners wieder Grunderwerbsteuer an?

0
Tiiii  13.07.2023, 13:39
@finfrage2023

Bei einer GBR bin ich raus. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es einen wirklichen Vorteil bringt, sonst hätten das viel mehr Leute.

0