Grunderwerbssteuer bei Auszahlung von Geschwistern einer vorzeitige Erbschaft notwendig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Alles zwischen Mutter und Sohn und die Abfindung der Schenkung ist kein Fall für die Grunderwerbsteuer, weil der Vorgang unter das Schenkungssteuergesetz fällt (auch wenn wegen der Freibeträge keine Steuer anfällt).

2. Der Vorgang unter den Brüdern, würde unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen, aber es gibt § 3 Nr. 3 GrdErwStG. dazu müsste man wissen, wann die beiden Söhne Ihre jeweils 12,5 % geerbt haben. Wenn man diesen Vorgang als Erbauseinandersetzung betrachten kann, dann wäre es auch frei.

Unter Verwandten 1.Grades ist keine Grunderwerbsteuer fällig.

Soweit mir bekannt ist die Grunderwerbssteuer nur bei gradlinig Verwandtschaft nicht fällig. Wie sieht es aber genau in dem o.g. Fall aus...? Tobi

0

Was möchtest Du wissen?