Gibt es Makler zum Festpreis/Pauschale?

3 Antworten

Klar gibt es Festpreismakler. Hat mich auch erstaunt. Der beste für Hamburg und Schleswig-Holstein soll laut einem Bekannten aus Eckernförde villavendo.de sein. Der Geschäftsführer ist wohl wirklich Profi und keine Eintagsfliege. Ist auch der Inhaber von bieterverfahren24.de (Immoportal für Bieterverfahren)

Das lässt sich im Prinzip mit jedem Makler bewerkstelligen. Denn bevor der auf ein Geschäft verzichtet, ist der lieber zu einem Pauschalpreis bereit. Man muss nur energisch auftreten und standhaft bleiben, denn er wird natürlich versuchen, Dich von seiner augenblicklichen Preisgestaltung mit Hinweis auf "Gute Leistung = Guter Preis" zu überzeugen.

in berlin gibt es zum besipiel diesen hier: www.simplyzigzag.de meine freundin hat hier ihre wohnung verkauft und war darüber sehr happy.

Kann man die Kosten für Bewerbungsfotos in der Steuererklärung angeben?

Kann man eigentlich die Kosten für Bewerbungsfotos und andere bewerbungsabhängigen Aufwändungen in der Steuererklärung angeben oder werden die nicht berücksichtigt? Wenn doch, gibt es eine Pauschale?

...zur Frage

Pauschale für Bewerbungskosten?

Da ich nächsten Monat meine Ausbildung beende, hatte ich in den vergangenen Wochen einiges damit zu tun, mir eine Beschäftigung nach der Ausbildung zu suchen, da ich nicht übernommen werde. Bekanne haben mir gesagt, dass ich Kosten die die Bewerbung betreffen, steuerlich geltend machen kann. Leider habe ich mir keine Belege aufgehoben. Habe ich trotzdem noch eine Möglichkeit, Kosten anzusetzen? Gibt es pauschale Beträge? Denn wenn ich Fotos, Bewerbungsmappen, Porto und div. Fahrten zusammenrechne, dann ergibt das bestimt eine Summe an die € 200. Wer von euch kennt sich aus und kann mir das bitte beantworten? Danke.

...zur Frage

Maklerprovision bei Wohnung umgehen, da von Hausverwaltung provisionsfreies Angebot?

Ich habe mir mit meinem Freund eine Wohnung angeschaut. Die Besichtigung wurde von einem Makler durchgeführt, der eine Provision verlangt. Kurz darauf haben wir die Wohnung auf einer Internetseite gesehen, auf der sie provisionsfrei von der Hausverwaltung angeboten wird. Können wir jetzt einfach den Makler umgehen und uns direkt an die Hausverwaltung wenden?

...zur Frage

Muss Makler die genaue Höhe der Provision nennen?

Guten Tag!

Die Frage kam mir und meinem Sitznachbarn im Büro gerade, weil er sagte, dass er sich über einen Makler eine Wohnung anschauen will. Muss der Makler auf Nachfrage Auskunft über die genaue Höhe der Provision geben? Oder darf er diese Information für sich behalten?

Gruß,

Poensgen

...zur Frage

Ist es sinnvoll mit einem Makler über die Provision zu verhandeln?

Kann es sinnvoll sein mit einem Makler über die Höhe der Provision zu verhandeln oder ist das ohnehin aussichtslos?

...zur Frage

Darf der Vermieter trotz Nebenkosten-Guthaben die Nebenkosten-Vorauszahlungspauschale um 30 Euro erhöhen?

2014 erzielte ich ein Nebenkosten-Guthaben von 360 Euro. Damals betrug meine Miete 470 Euro, darin enthalten die Nebenkosten in Höhe von 200 Euro. Aufgrund des erzielten Guthabens kürzte ich die Pauschale auf 180 Euro und zahlte dann ab Anfang 2016 nur noch 450 Euro Miete. Jetzt erhielt ich die NK-Abrechnung für 2015 mit einem erzielten Guthaben von 188 Euro, welches der Vermieter aber nicht auszahlen, sondern auf das laufende Abrechnungsjahr aufrechnen will.
Falls ich das Geld jedoch ausgezahlt haben wolle, müsse ich die monatliche Vorauszahlung um 30 Euro auf nunmehr 210 Euro (neue Miete für 2017 also: 480 Euro!) erhöhen.

Tatsächlich muss ich vom Vermieter die Überweisung auf mein Konto fordern, da meine geringe Rente minimal aufgestockt wird und die geringe Ausbildungsvergütung meiner Tochter, die momentan noch zu Hause wohnt, ebenfalls minimal durch das Jobcenter aufgestockt wird. Das Geld steht also den Ämtern zu und nicht mir und wird auch von dort einbehalten. Das heißt für mich, dass ich die NK-Erhöhung und somit die höhere Miete in Kauf nehmen oder mich dagegen wehren muss. Dann kann es aber schnell passieren, dass ich die Kündigung erhalte. Darf der Vermieter die NK-Pauschale um 30 Euro erhöhen (auch bei Guthaben), wenn zu erwarten ist, dass das laufende Jahr eine Nachzahlung ergeben könnte? Das geht langsam ins Unermessliche, der Vermieter selber kümmert sich um nichts hier im Haus. Ich bin geschockt. Muss ich nun wirklich die 30 Euro mehr bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?