Getrennt lebend, Anspruch auf Rentenzahlung durch den Ehemann, der bereits Rentner ist?

2 Antworten

Bei getrennt lebend gilt erstmal die Frage des Unterhaltsrechts. Muss er Ehegattenunterhalt zhalen, ja, oder nein.

Das kann nur ein Awalt beurteilen. Geht nach Ehezeit, dauer der Trennung usw.

Einen Teil der Rente muss er Dir nur überlassen, wenn ein Teil des Rentenkontos im Falle der Scheidung umgebucht wird. Sonst nicht.

Wenn Deine Rente in 8 Jahren zu gering ist, wirst Du wohl Grundsicherung beantragen müssen und dann wird neu geprüft, ob Dein Ehemann, wenn er es dann noch sein sollte, unterhaltspflichtig ist.

Soweit mir bekannt ist, bekommt man Rente erst, wenn man im Rentenalter ist. Das heißt, dass Du jetzt, wenn überhaupt, Ehegattenunterhalt zahlen. Anspruch auf Rente von Ihm hast Du nur, wenn ihr geschieden werdet. Dann werden die Rentenansprüche gegenseitig aufgerechnet und dem Rentenkonto des anderen gutgeschrieben. Gezahlt wird aber erst bei Renteneintritt. Wenn Du bei Deinem Renteneintritt nur sehr wenig eigene Rente bekommen solltest, musst Du Grundsicherung beantragen. Dann ist in dem Fall Dein "Noch-Ehemann" in der Pflicht und ein Anwalt muss klären, wieviel Unterhalt er Dir dann zahlen muss.Anders läuft das leider nicht.

Verheiratet, getrennt lebend, 2 Kinder im Haushalt, Zuschuss durch Grundsicherung?

Mein Onkel ist seid einem Monat getrennt lebend. Vom Amt wird jeder Zuschuss verweigert. Für die Wohnung wurde bisher Miete gezahlt, doch nach dem Auszug der Frau und einem weiteren Kind wird diese Zahlung verweigert. Jedoch reicht das Gehalt gerade einmal für die Warmmiete. Eines der Kinder ist in der Ausbildung und bekommt 250€, das andere Kind hat erst mit der Ausbildung angefangen, aber bekommt erst nächsten Monat Lohn. Eine Außendienstmitarbeiterin des Grundsicherungsamtes machte einen Hausbesuch und erklärte diesen nur mit der Aussage, dass sie den Auftrag dazu hat.

Meine Fragen: Steht ihm für einen gewissen Zeitraum Zuschuss zur Miete zu und warum wurde ein Hausbesuch durchgeführt obwohl er doch eigentlich kein Geld von denen bekommt?? Und darf die Ausbildungsvergütung eines Kindes dazu gerechnet werden, ohne das diese schon geflossen ist??

...zur Frage

Rente, Aufwandsentschädigung; getrennt lebend; Ehegattenunterhalt?

Ich bekomme eine kleine EU Rente, duch politische Arbeit Aufwandsentschädigung und Sitzungsgelder; mein seit 17 Jahren getrennt lebender Ehepartner bezieht Sozialhilfe. Regelmäßig muss ich dem Amt Auskunft über meine Einkünfte erteilen. Nun die Frage, was ist Selbstbehalt? Wie und wann müsste ich Unterhalt zahlen? Bitte um qualifizierte Antworten. Danke naria 52

...zur Frage

Steuerklassenwechsel notwendig?

Bin seit anfang des Jahres getrennt lebend.Mein noch Mann ist Rentner und deshalb habe ich bisher die Steuerklasse 3 gehabt.Eine gemeinsame Veranlagung für 2017 dürfte schwierig werden.Welche Steuerklasse wäre nun zu beantragen? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Getrennt lebender Ehemann erbt, seine Noch-Ehefrau per Gesetz auch?

Hallo, stimmt die Aussage "Auch im Rahmen eines (möglichen späteren) Zugewinnausgleichs bleibt geerbtes Gut immer beim Erben und dem Gatten steht davon nichts zu"? Ein Mann, getrennt lebend, erbt in dieser Zeit und ist sich nicht sicher, ob seiner Noch-Ehefrau davon ein Teil zusteht. Wer kann dazu (vielleicht aus eigener Erfahrung) etwas sagen? Danke.

...zur Frage

was für Leistungen stehen mir als Rentner zu

Ich bin getrennt lebend von meiner Ehefrau habe 2 Kinder im alter von 2 Jahren.

Einkommen Rente 809,00 € Zusatz Rente Daimler 134,00 €

Welche Leistungen kann ich noch beantragen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?