GbR Betrügerischer Gesellschafter handelte alleine ohne Wissen oder Erlaubnis der Anderen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit anderen Worten, der Vater hat mit seinem Sohn irgendein Geschäft gemacht, welches weder von den übrigen Gesellschaftern autorisiert wurde noch von der GbR abgerechnet wurde. Das Geld hat der Vater auch an den X überwiesen.

Wo bitte taucht jetzt da die GbR auf? Es gab weder ein Vertragsverhältnis zwischen dem Vater und der GbR noch irgendeine Art von Vertragserfüllung.

Soll er sich das Geld dort zurückholen, wo er es gelassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf welcher Rechtsgrundlage fordert Vater(X) denn das Geld. Offensichtlich wurde hier ein Vertrag geschlossen, der aber von beiden Seiten nicht erfüllt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
guerrilla 06.03.2013, 19:55

Er hat das Geld ja an das Privatkonto von Mr. X überwiesen, also hat er seinen teil ja irgendwo erfüllt.

0
EnnoBecker 07.03.2013, 06:59
@guerrilla

Dann sag ihm, er solle beim nächsten Mal seinen "Teil irgendwo erfüllen", indem er das Geld auf mein Privatkonto überweist.

1

1. Entweder hat der Vater gewußt das sein Sohn euch Betrügt und Firmengelder unterschlägt, dann wird er die Rechnung wahrscheinlich ohne Rechnungsnummer/Verwendungszweck (auf das Konto des Sohnes) überwiesen haben. Dann kann er Euch auch nichts.

2. Sollte der Sohn dem Vater die private Kontomummer als Geschäfskontonr. "verkauft" haben, dann müßte der Vater doch eine/n Rechnungsnr./Verwendungszweck bei der Überweisung (auf das vermeintliche Firmenkonto) angegeben haben,da man den Eingangsbetrag ja zuordnen muß.

Dann muß die Firma das Geld wohl zurückzahlen, da ja keine Leistung erbracht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 07.03.2013, 06:57

Dann muß die Firma das Geld wohl zurückzahlen,

Die GbR hat doch gar kein Geld bekommen, welches sie zurückzahlen könnte:

Sollte der Sohn dem Vater die private Kontomummer als Geschäfskontonr.

0
cocoB 07.03.2013, 08:42
@EnnoBecker

Aber es wurde anscheinlich unter dem Deckmantel der GbR ein Geschäft getätigt.

GbR Haftung Gesellschaft bürgerlichen Rechts (wird auch als BGB-Gesellschaft bezeichnet)ist eine Personengesellschaft. Es handelt sich um die Vereinigung von mindestens zwei Gesellschaftern. Diese können natürliche, juristische Personen oder Personengesellschaften sein, die sich durch einen Gesellschaftsvertrag gegenseitig verpflichten. Jeder Gesellschafter haftet mit seinem gesamten Privatvermögen für alle Verbindlichkeiten einer GbR. ( vdabbakw ) VDABBAKW_3882 07.03.2013-08:35:28

0
EnnoBecker 07.03.2013, 08:57
@cocoB

Vielen Dank für die Belehrung zum Charakter einer GbR. Ich hätte sonst sicherlich nicht mehr schlafen können.

Aber es wurde anscheinlich unter dem Deckmantel der GbR ein Geschäft getätigt.

Mag sein. Wenn sowas durchginge, wäre das sicherlich eine Gelddruckmaschine: Ich würde unter dem Deckmantel der cocoB&cocoA GbR Geschäfte abschließen und der Vertragspartner holt sich dann von euch das Geld zurück.

0
guerrilla 07.03.2013, 11:23
@EnnoBecker

Mr. X ist bzw. war ja leider Mitglied der GbR und hat Ihm wohl auch eine Rechnung geschrieben von der wir natürlich nichts wussten. Er hat schon von seinem Anwalt schreiben lassen. Was sollen wir nun machen? Also wie würdet Ihr euch jetzt verhalten?

0
EnnoBecker 07.03.2013, 11:28
@guerrilla

Mr. X ist bzw. war ja leider Mitglied der GbR

Das berechtigt ihn doch nicht, eigene Geschäfte zu machen und so zu tun, als wären es die Geschäft der GbR.

Wenn er nun noch auch noch Mitglied im Tennisclub ist, kann er doch dort auch nicht Dritten gegenüber so tun als handele er für den Club.

Also wie würdet Ihr euch jetzt verhalten?

Klagen lassen und solange gemütlich in die Sonne legen.

1
EnnoBecker 07.03.2013, 11:28
@guerrilla

Mr. X ist bzw. war ja leider Mitglied der GbR

Das berechtigt ihn doch nicht, eigene Geschäfte zu machen und so zu tun, als wären es die Geschäft der GbR.

Wenn er nun noch auch noch Mitglied im Tennisclub ist, kann er doch dort auch nicht Dritten gegenüber so tun als handele er für den Club.

Also wie würdet Ihr euch jetzt verhalten?

Klagen lassen und solange gemütlich in die Sonne legen.

0

dann soll der Vater von Mr. X nachweisen, was er bestellt hat, warum er vorab überwiesen hat. Der Vater hat mit der GbR ein Rechtsverhältnis nach deiner Beschreibung. Wenn ihr intern die Haftung nicht geregelt habt, dann müsstet ihr die 200 Euro wohl zurückzahlen.

Die Frage ist nur, welcher Anwalt bei einem Streitwert von 200 Euro seine Finger bewegt und ob die 200 Euro erstritten werden können.

Was sagt denn der Vater dazu, was sein Sohn so alles treibt und wo er denn geblieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
guerrilla 07.03.2013, 11:25

Der Vater weiß auch nicht wo sein Sohn ist... und ist anscheinend ähnlich Asozial wie dieser. Wenn ich meinem Vater 200€ gezockt hätte würde dieser sicher nicht bei anderen leuten mit dem Anwalt kommen...

0

Was möchtest Du wissen?