Fragebogen zur steuerlichen Erfassung - Einkünfte im Jahr der Betriebseröffnung?

1 Antwort

Das Jahr der Betriebseröffnung ist das Jahr 2009. Also trägst Du dort das ein, was Du vermutlich in den ersten 3 Monaten verdient hast. ggf. die anderen Einkünfte des Jahres 2009 (Anstellung?).

Die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer. Als auch wenn man nur 2 Monate arbeitet und dann pro Monat 10.000,- verdient, sind es einfach 20.000,- Jahresertrag.

Wie trage ich weitere Tätigkeiten im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ein?

Hallo, ich habe eine Frage zum Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Ich möchte gerne meine Tätigkeit als freiberufliche Yogalehrerin anmelden, welches ich neben meinem Job als Angestellte (seit Juni 2017) ausübe. Ich schreibe momentan Rechnungen mit der Klausel § 19 UStG (Kleinunternehmerregelung), die mich von Umsatzsteuern befreit. 

Allerdings habe ich vor der Arbeit als Yogalehrerin noch zwei weitere Tätigkeiten während meines Studiums ausgeführt. Bei der ersten Tätigkeit habe ich im Jahr 2014 eine Rechnung für einen Videoschnitt gestellt, die damals jedoch mit Umsatzsteuer von 19% zu versehen war, da dies so vom Auftraggeber gefordert wurde. Bei der zweiten Tätigkeit habe ich zwischen 2015-2016 als Yogalehrer-Assistenz in einem Yogastudio gearbeitet und auch hier Rechnungen mit Umsatzsteuer geschrieben. 

Die Frage ist jetzt, wie ich diese beiden vorherigen Tätigkeiten in den Fragebogen eintragen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?