Fortzahlung Kindergeld

1 Antwort

Prinzipiell würde ich mich erstmal arbeitslos melden. Wenn du dich beim Arbeitsamt gemeldet hast, hast du erstmal ein Anrecht auf Weiterzahlung bis du 21 Jahre bist. Es kann aber auch sein, dass diese Vorbereitungskurse plus Praktium als Teil des Studiums anerkannt werden und du dich deswegen gar nicht erst arbeitslos melden mußt. Am besten fragst du mal beim Arbeitsamt nach. Melden musst du dich da so oder so.

Pfändung wegen Kindergeld Gebühren für Rücklastschriften und BAföG

Ich bin Student im 4. Semester. Beziehe Bafög in voller Höhe und Kindergeld bis zum 4. Semester. Aufgrund stark erkrankter Eltern musste ich gegen Mitte des 4. Semester 2 Urlaubssemester beantragen. Somit wurde ich für das 4te Semester Rückwirkend und für das nächste kommende Semester beurlaubt.

Wären dieser Zeit habe ich mich zum Teil um meinen erkrankten Vater gekümmert und als es ihm wieder besser ging ungefähr. 6 Monate in Vollzeit gearbeitet. Verdienst 1500€ Brutto.

Da ich vergessen hatte der Familienkasse Bescheid zu geben wurde mir das Kindergeld für 5 Monate in denen ich gearbeitet habe weitergezahlt, im 6. Monat wurde ich 25 und mein Anspruch auf Kindergeld ist aufgrund der Altersgrenze erloschen. Am 28.Juni wurde mir ein Aufhebungsbescheid für den Zeitraum von 01.01.2011 bis 01.05.2012 (17 Monate) zugestellt und die Familienkasse Forderte eine Rückzahlung iHv. 3128 € Da ich zu der Zeit erkrankt war kam ich erst am 09.07.2012 dazu ein Wiederruf zu verfassen und sämtliche Nötigen unterlag an die Familienkasse zu übersenden. Wie erwartet ging die Forderung weiter an das Hauptzollamt und ich erhielt zunächst mal eine Zahlungsaufforderung. Nach Eingang der Zahlungsaufforderung habe ich mich nochmals an die Familienkasse und das Forderungsmanagement der Agentur für Arbeit per E-Mail gewendet und Bezug auf mein Wiederspruchschreiben genommen (15.10). Dies hat dann zu einer neu Berechnung der Forderung geführt, welche sich dann nur noch auf 920 € bezog. Mit der Familienkasse konnte ich mich einige den Betrag in 2 Raten zu bezahlen und die Forderung vom Hauptzollamt zurückzuziehen. Laut Familienkasse wurde die Forderung am 05.12. beim Hauptzollamt zurückgezogen. Mein Konto verbleibt gesperrt, Hauptzollamt behauptet nie eine Rücknahme der Forderung durch die Familienkasse erhalten zu haben. Familienkasse hat mir unterdessen bereits eine neue Zahlungsvereinbarung zugesandt. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich die Gebühren für Rücklastschriften, die im Zeitraum ab dem 05.12 (in welchem mein Konto trotz Rücknahme der Forderung gepfändet ist), entstanden sind gegenüber dem Hauptzollamt als Forderung geltend machen kann. Außerdem beziehe ich seit August BAföG 2012, welches laut §850a Satz 6 ZPO unpfändbar ist und seit August auch meine einzige Einkommensquelle ist.

...zur Frage

Im Folgejahr nachgezahltes Kindergeld in Steuerklärung angeben?

In der Anlage Kind Zeile 6 steht:' Anspruch auf Kindergeld oder vergleichbare Leistungen für 2016 (Euro)'. Geht es hier um den Anspruch oder um eine tatsächliche Zahlung? Wir haben das komplette Kindergeld für 2016 erst 2017 nachgezahlt bekommen. Wir hatten also Anspruch auf Kindergeld für 2016. Tragen wir die Nachzahlung nun hier ein, obwohl wir sie erst 2017 bekommen haben? Wenn nicht kann ich sie nächstes Jahr ja nicht in diese Zeile eintragen, da dann ja nach dem Kindergeldanspruch für 2017 gefragt wird.

...zur Frage

Hallo , warum soll ich die Kindergeld an das Finanzamt zurück zahlen?

Hallo, im Jahr bekomme ich von das Finanzamt die Kindergeld für zwei Kindern. Und bei Einkommenensteuererklärung soll ich ganze Summe zurück bezahlen. Gibt es ein Gesetz oder es hähgt von Einkünfte ab?

...zur Frage

Steht bei einem Abbruch des Studiums das Kindergeld auf dem Spiel?

Was passiert mit dem Kindergeld, wenn man sein Studium abbricht? Ich kenne jemanden, der jetzt zum Sommersemester angefangen hat zu studieren, aber jetzt vielleicht doch lieber eine Ausbildung macht. Kann das negative Auswirkungen auf das Kindergeld haben, wenn man sich zu oft umentscheidet?

...zur Frage

Kindergeldanspruch zwischen Bundeswehr und Studium

Hallo, mein Sohn hat 2009 sein Abitur erfolgreich bestanden. Wurde zum 01.07.2009 zur Bundeswehr (eigentlich offizell bis 31.07.2009 Schüler) einberufen und zum 31.03.2010 entlassen. Im Juni 2009 hat er sich auf einen Studienplatz beworben und diesen auch erhalten. Leider konnte er auf Grund der Armeezeit sein Studium im Oktober nicht beginnen. Nun kann er sich erst wieder zum Wintersemster 2010 anmelden. Hat er für den Zeitraum 01.04.10 - Studienbeginn etwa Oktober 2010 (Zeitraum beträgt mehr als 4 Monate) ein Anrecht auf Kindergeld und welche Pflichten hat er in dieser Zeit?

...zur Frage

Auslandssemester: jetzige Studentenbude wird dazu aufgegeben => Erst- oder Zweitwohnsitz im Ausland?

Vielleicht ist hier jemand, der mir in folgender Situation weiterhelfen kann: Ich komme aus Deutschland, studiere aber in NL. Bis jetzt hatte ich den Hauptwohnsitz immer bei meinen Eltern in D (da unsicher war, ob ich mit dem Studium weitermache). Jetzt gehe ich für ein halbes Jahr für ein Auslandssemester nach GB. Meine bisherige Wohnung in NL gebe ich zu diesem Zweck auf. Desweiteren sieht es mittlerweile so aus, als würde ich das Studium beenden, sprich: sicher nicht mehr hauptsächlich bei meinen Eltern in D wohnen. Eigentlich müsste ich also meinen Hauptwohnsitz verlegen und bei meinen Eltern höchstens einen Zweitwohnsitz anmelden. Dazu meine erste Frage: welche Konsequenzen würde das haben hinsichtlich Kindergeld/Haftpflichtversicherung? Kurz zum Status meiner Eltern: beide in Rente, aber haben Beamtenstatus (waren beide Lehrer: ich habe gelesen, dass das beim Anspruch auf Kindergeld anscheinend wichtig ist) Zusätzlich möchte ich meinen Hauptwohnsitz eigentlich nicht nach GB verlegen, da es sich wie gesagt nur um ein Auslandssemester handelt, sprich: zeitlich begrenzt. Reicht das als Grund um anzugeben, dass mein Lebensmittelpunkt sich NICHT in England befindet? Dann würde ich da nur einen Zweitsitz anmelden, ansonsten die Situation lassen, wie sie ist und erst nach meiner Rückkehr nach NL meinen Hauptwohnsitz ummelden. Ich bin sehr dankbar für alle Informationen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?