Fortzahlung Kindergeld

1 Antwort

Prinzipiell würde ich mich erstmal arbeitslos melden. Wenn du dich beim Arbeitsamt gemeldet hast, hast du erstmal ein Anrecht auf Weiterzahlung bis du 21 Jahre bist. Es kann aber auch sein, dass diese Vorbereitungskurse plus Praktium als Teil des Studiums anerkannt werden und du dich deswegen gar nicht erst arbeitslos melden mußt. Am besten fragst du mal beim Arbeitsamt nach. Melden musst du dich da so oder so.

Kindergeld trotz Nachweisen zurückgefordert!

Hallo halli, Ich habe folgendes Problem: Von 2009 - 2011 war ich Vollzeitstudent. 2011 habe ich mein Studium vorzeitig beendet. Bei der Familienkasse angerufen und bescheid gesagt. Zur Abmeldung meine Exmatrikulationsbescheinigung hingeschickt. Daraus folgte der Zahlungsstopp. Soweit alles schick!

1 Jahr später kam die erste Rückzahlungsaufforderung (Zeitraum 2009 - 2011). Wieder angerufen, Exmatrikulationsbescheinigung hingeschickt. Laut der Dame am Telefon, wieder alles schick.

2013 wieder eine Aufforderung (2000 €,Zeitraum 2009-2011). Wieder angerufen, alles hingeschickt, nochmal angerufen, wieder alles schick.

Dez. 2013 wieder eine Aufforderung (3800 €, Zeitraum 2009-2011), wieder angerufen, dieses mal sogar alles hingefaxt unter Zeugen, Wiederspruch per email- eine Eingangsbestätigung vom Widerspruch hab ich als erste und einzige Antwort neben den Forderungen bekommen. "Wir bearbeiten". Wieder angerufen und plötzlich ist meine Akte nicht "digitalisiert", man kann also nichts sehen. 3 Tage später kommt die Pfändungsankündigung von 3900 €. Wieder eine email ans Amt mit der Bitte um Forderungsaussetzung da alle Nachweise mehrmals erbracht wurden. Keine Antwort.

Wie soll ich mich Verhalten? Ist es richtig dass die Namen der Bearbeiter auf jeder Forderung wechseln?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Bin ich noch berechtigt Kindergeld zukriegen wenn ich arbeite?

Hallo,

ich beende dieses Jahr meine Schule und brauche aufgrund meines wahrscheinlichen Schnittes zwei Wartesemester bis ich meinen Traumstudiengang studieren kann. Für diesen muss ich auch umziehen und deswegen hatte ich mir überlegt, dass Jahr das ich warten muss damit zu verbringen arbeiten zu gehen. Meine Eltern können mich leider nicht unterstützen was das Geld angeht und so ein Umzug etc. muss ja alles bezahlt werden.

Jetzt ist meine Frage ob ich noch Kindergeld Anspruch habe, wenn ich Voll -oder Teilzeit arbeiten gehe. Ich habe gehört das jetzt in 2012 es keine Einkommensgrenze mehr gibt, aber das Merkblatt zum Kindergeld sagt was anderes.

Kann mir jemand erklären wie die Sachlage ist und mir zeigen wo ich das nachlesen kann? LG

...zur Frage

Kindergeld bei Ausbildung und Studium?

Guten Tag liebe Community,

Ich, 22 Jahre, bin momentan Auszubildender im jetzt 2. Lehrjahr. Meine Arbeitszeit dort beträgt 37,5 Wochenstunden.

Zusätzlich zu dieser Ausbildung habe ich mich für ein Studium an einer öffentlichen Universität eingeschrieben, da ich mich nebenher weiterbilden will. (Ich gehe hierbei davon aus, dass ich so viel mache, wie ich schaffe und wie ich Lust habe. Die Regelstudienzeit ist für mich nicht realistisch und auch nicht notwendig)

Nun habe ich folgende Fragen:

a) Bekomme ich nun weiterhin Kindergeld? Meine Erstausbildung ist ja noch nicht vorbei, allerdings habe ich ja mehr oder weniger eine Zweitausbildung begonnen, wobei diese mich maximal 3 Stunden die Woche kostet)

Wenn mein Anspruch auf Kindergeld an dieser Stelle nicht mehr wirksam ist, würde es etwas ändern, wenn ich mich zum nächsten Semester wieder exmatrikuliere?

b) Ein weiteres Hobby von mir drängt mich dazu ein mögliches Gewerbe anzumelden. (Dies wäre nötig, damit alles rechtsmäßig ist, Gewinn wird keiner erzielt) Würde dies, wenn nicht durch die jetzige Situation der Ansprch auf Kindergeld schon verwirkt ist, den Erhalt des Kindergeldes beeinflussen?

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?