Finanzamt bearbeitet meine Steuererklärung nicht

1 Antwort

Das Finanzamt kann sich doch nicht jahrelang Zeit lassen!?

Da träume ich von, ich habe nämlich nachzuzahlen. Kannst Du mir Deinen Finanzbeamten ausleihen?

Grundsätzlich läßt sich die Untätigkeitsklage wohl auch in einem solchen Fall erheben. Allerdings müßte dann nicht innerhalb von angemessener Frist über einen Antrag entschieden worden sein und 3 Monate sind da die Untergrenze, was bedeutet, dass die doch erheblich überschritten wierden muß. Und so ein finanzgerichtliches Verfahren dürfte die Sache auch nicht gerade beschleunigen.

Was viel besser wirken dürfte ist die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Sachbearbeiter. Die ist zu richten an den Vorsteher des Finanzamts. Obs hilft ist wohl eine Frage der Gesamtumstände. Auch in der Finanzverwaltung kann niemand zaubern. Personalmangel oder technische Umstellungen können zu Bearbeitungsstau führen. Da kann niemand etwas dran ändern.

Über eins darfst Du Dich aber nicht wundern: Wenn Du energisch auf baldige Bearbeitung Deiner Sache drängst, kann es Dir passieren, dass die dann besonders gründlich bearbeitet wird. Ich hoffe doch, Du hast Dich nirgendwo vertan und alle Deine Angaben sind belegbar. Ansonsten heiß es: "Wer zuletzt lacht......".

Was möchtest Du wissen?