Finanzamt bearbeitet meine Steuererklärung nicht

1 Antwort

Das Finanzamt kann sich doch nicht jahrelang Zeit lassen!?

Da träume ich von, ich habe nämlich nachzuzahlen. Kannst Du mir Deinen Finanzbeamten ausleihen?

Grundsätzlich läßt sich die Untätigkeitsklage wohl auch in einem solchen Fall erheben. Allerdings müßte dann nicht innerhalb von angemessener Frist über einen Antrag entschieden worden sein und 3 Monate sind da die Untergrenze, was bedeutet, dass die doch erheblich überschritten wierden muß. Und so ein finanzgerichtliches Verfahren dürfte die Sache auch nicht gerade beschleunigen.

Was viel besser wirken dürfte ist die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Sachbearbeiter. Die ist zu richten an den Vorsteher des Finanzamts. Obs hilft ist wohl eine Frage der Gesamtumstände. Auch in der Finanzverwaltung kann niemand zaubern. Personalmangel oder technische Umstellungen können zu Bearbeitungsstau führen. Da kann niemand etwas dran ändern.

Über eins darfst Du Dich aber nicht wundern: Wenn Du energisch auf baldige Bearbeitung Deiner Sache drängst, kann es Dir passieren, dass die dann besonders gründlich bearbeitet wird. Ich hoffe doch, Du hast Dich nirgendwo vertan und alle Deine Angaben sind belegbar. Ansonsten heiß es: "Wer zuletzt lacht......".

Vom FA von der Abgabe einer EKST-Erklärung befreit. Auch heute noch?

Ab 2003 wurde ich schriftlich vom Finanzamt von der Abgabe einer EKSt-Erklärung befreit, sofern sich an meinen Renteneinkünften nichts wesentlich ändere. Ein diesbezüglicher Widerruf durch das FA erfolgte nicht.

Seither habe ich keine Steuererklärung mehr eingereicht. "Wesentlich geändert" hat sich nichts.

Kann ich mich nun weiterhin auf die damalige Entbindung von der Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung verlassen?

...zur Frage

Wird man vom Finanzamt JEDES Jahr angeschrieben wenn man Steuer erklärung einmal eingereicht hat?

Wenn man die Steuererklärung einmal einreicht, wird man dann jedes Jahr vom Finanzamt angeschrieben oder schreiben die einen nur an, wenn man auch einen festen Job hat und monatlich Steuerzahlungen von seinem Lohn überweist?

...zur Frage

Aufforderung zur Abgabe der Steuererklräung obwohl nur Minijobberin

Liebe Alle! Von meinem Finanzamt habe ich eine (nochmalige) Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung erhalten. Diese habe ich erst ignoriert, da ich meines Erachtens keine Erklärung abgeben muss, wenn ich Minijobberin bin. Im Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für 2012 steht ebenfalls, dass 0€ Lohnsteuer einbehalten wurden. Die Jahre zuvor war ich allerdings keine Minijobberin und musste ganz normal meine Lohnsteuererklärung abgeben. Ich würde ja das Finanzamt anrufen und nachfragen, doch die sind natürlich nicht mehr da und ich habe soeben bemerkt, dass ich die Erklärung heute noch abgeben muss. - Sonst droht ein Zwangsgeld. Vielleicht könnt ihr mir helfen? Wieso will das Finanzamt eine Steuererklärung von mir, wenn ich doch gar keine Steuern eingezahlt habe??? Ich bedanke mich herzlichst im Voraus für Eure Antworten!

...zur Frage

Stimmt es, daß das Finanzamt den Steuerpflichtigen intern einklassifiziert u. so Erklärung prüft?

Mir wurde heute erzählt, daß das Finanzamt intern Vermerke macht, und nach dem System entschieden wird, wie genau eine Einkommensteuererklärung bearbeitet wird. Weiß das jemand genauer, stimmt das denn so?

...zur Frage

Bis wann kann ich Antrag auf Fristverlängerung für Steuererklärung 2013 abgeben?

Antrag auf Fristverlängerung muss von Finanzamt genehmigt werden. Was ist, wenn ich den Antrag auf Fristverlängerung erst heute (30.5.2014) einreiche und somit das Finanzamt keine Chance hat mehr zu reagieren? Und andere Frage: wenn ich meine Steuererklärung über einen Steuerberater mache, braucht die Steuererkärung von 2013 erst Ende 2014 abgegeben werden. Woher weiß das Finanzamt, dass ich einen Steuerberater habe? In diesem Fall braucht der Steuerberater ja keine Fristverlängerung beantragen? Würde mich über schnelle Hilfe Freuen! Liebe Grüße, Conny

...zur Frage

Bearbeitungszeit Steuererklärung ?

Hallo, ich habe vor 8 Wochen via Elster meine Steuererklärung an mein zuständiges Finanzamt übermittelt und bisher noch nichts gehört. Mein Lebensgefährte mit selber Adresse und gleichem Anfangsbuchstaben und ugf. gleichem zu erwartenden Erstattungsbetrag hat seine Erklärung auch via Elster vor 2 Wochen eingereicht und heute seinen Bescheid bekommen. Wie ist das möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?