Fremdes Steuerberatungsbüro stellt Antrag auf Online-Einsicht?

3 Antworten

Ablehnen.

Ist wahrscheinlich ein Tippfehler.

Darüberhinaus werden die Genehmigungen für die Einsichtnahme nicht Steuerbüros erteilt, sondern Einzelpersonen.

Ja, es ist eine Einzelperson genannt worden.

0
@correct

Die Einzelperson ist Mitarbeiter oder Mitunternehmer einer Steuerkanzlei.

Wir schreiben aus diesem Grund stets einen erläuternden Brief an den Mandanten:

"....haben wir beim FA beantragt. Die damit betraute Person ist Ulrike Glücklich; sie ist Mitarbeiterin in unserem Hause und verantworltich für diesen Bereich. Nicht dass Sie sich noch unnötig wudern müssen..."

1

Irgendwas hat Du da falsch geschildert.

Es gibt keine online-Einsicht auf das Erhebungskonto.

Was ist das für ein "Büro'"?

Der Schrieb des Finanzamts lautet: "Antrag auf Online-Einsicht in das Erhebungskonto XXX/XXXX/XXXX"
Das Büro ist eine Steuerberatungsgesellschaft, ca. 30 km von meinem Wohnort entfernt

0
@marcrisse

Wenn es sowas gibt (wahrscheinlich bin ich nicht mehr auf dem neuesten Stand), dann lehne ab.

Da stinkt was !

0

Ruf doch das Steuerbüro kurz an und frag. Aber vermutlich ein Zahlendreher.Oder lehne kommentarlos ab

Was möchtest Du wissen?