Falsche Ware geliefert wurde! Was soll ich tun?

4 Antworten

Der Internetshop ist in der Schweiz und Du zitierst das Obligationenrecht der Schweiz.

Gleichzeitig aber wird der Kaufpreis von Dir in Euro beziffert.

Das wirft natürlich Fragen auf: Wohnst Du auch in der Schweiz? Wenn nicht, wo dann?

Von solchen Fragen hängt ab, welches Recht überhaupt anwendbar ist.

Ich kann von mir nicht behaupten Spezialist im schweizerischen Recht zu sein, habe aber aufgeschnappt, daß es beispielsweise bei Internetkäufen in der Schweiz kein 14-tägiges Rücktrittsrecht gibt. Das macht die Sache dann natürlich wesentlich schwieriger.

1

Der Internetshop ist in Deutschland in Berlin, ich wohne auch in Deutschland.

https://www.grooves-inc.de/impressum.php?osCsid=3a7b190d607901860273a56fd3e0fce7

0

Das habt Ihr (in dem Fall Du) jetzt von Euerer dämlichen Online-Bestellerei.

Natürlich stimmen die 14 Tage - aber das weiss man vorher.

Jetzt kannst Du den Klageweg beschreiten.

Aber das ist doch alles eine bekannte Sache. Viele Kunden ziehen ihre alte Grafikkarte aus dem PC raus, packen die in die neu Verpackung und schicken diese zurück. Der Lieferant prüft die Reklamationen nicht und verkauft die Retouren einfach ungeprüft weiter als neu aber etwas billiger.

Das ist schon mit kompletten Servern passiert, wo nur die Elektronik getauscht wurde und man von außen gar nix erkennen kann.

Hinzu kommt, das es bei Grafikkarten eine ganze Reihe von Fälschungen gibt, die man mit in Augenscheinnahme nicht erkennen kann.

All dies ist eigentlich hinlänglich bekannt und wird auch publiziert z. B. in der ct.

Warum Du dann einen Lieferung nicht sofort testest ist nicht zu erklären. Mit Deiner verspäteten Reklamation steht Du jetzt als vermeintlicher Betrüger da.

Ganz klar das ist Lehrgeld was bezahlt wurde.

1

Ich überprüfte die Modell-Nummer auf der Verpackung, aber ich konnte mich nicht vorstellen, dass drin eine falsche Grafikkarte sein kann . Die Verpackungsfolie war versiegelt, die Ware sah neu aus. Ich habe oft über das Internet kaufen, aber dies ist noch nie passiert! Wenn ein Problem vorliegt, ist der Verkäufer dafür verantwortlich, die zurückgesendete Ware vor dem erneuten Senden zu überprüfen! Oder denkst du anders? Darüber hinaus gibt es Seriennummern, mit denen es überprüfen können, wo und von wem und an wen die Grafikkarte verkauft wurde.

0

Müssen Waren, die noch nicht bezahlt aber fakturiert sind, mit in die Inventur (stehen beim Kunden)?

Muß man noch nicht bezahlte Ware die man dem Kunden schon geliefert hat, in der Inventur angeben? Sprich: Händler hat sie bezahlt, Kunde fakturiert in 2012, Kunde hat bis dato noch nicht bezahlt. Macht es einen Unterschied, ob der Händler sie seinem Verkäufer wiederrum auch noch nicht bezahlt hat? Firmenform: GmbH. Danke für Info.

...zur Frage

via Ebay Käuferschutz recht bekommen, aber Verkäufer droht mit Anwalt

Hier in Kurzform den Verlauf eines Bekannten bei einer Auktion:
Verkauf von Privat an privat

  1. Er hat einen Artikel ersteigert, mit Paypal gezahlt (Wert 200 Euro)
  2. Artikel war defekt, mit Verkäufer nicht einigen können, Käuferschutz via Paypal eingeschaltet
  3. Gutachten über den Schaden in Auftrag gegeben (Bestätigung das die Ware defekt ist)
  4. Vom Käuferschutz recht bekommen, Artikel zurückgeschickt
  5. Verkäufer verweigert Annahme des Pakets, es kommt wieder beim Käufer an
  6. Geld von Paypal hat er zurückerhalten
  7. Verkäufer droht jetzt mit Anwalt, weil er der Meinung ist der Käufer habe den Artikel zerstört

Meine Fragen dazu:

Welche Chancen hat der Verkäufer recht zu bekommen mit Anwalt und Co.? Lohnt sich ein Verfahren überhaupt bei einem Streitwert von 200 Euro?

Welche Kosten hat der Käufer ca. zu erwarten wenn zu seiner Mißgunst entschieden wird?

...zur Frage

Kreditkarte Geld zurückbuchen bei falscher Ware?

Ich bestellte bei einem Online Portal Kinderschuhe,die Seite sowie die Zahlungsabwicklung war auf deutsch und in Euro angegeben.Nun stellte ich fest,dass ein höherer Betrag von meiner Kreditkarte abgebucht wurde.Die Karte ließ ich direkt sperren.Die Bank teilte mir mit,dass die Ware wohl aus China kommt.Dies war in dem Onlineshop nirgends ersichtlich.Ich versuchte mehrmals den Händler zu kontaktieren,dieser antwortet jedoch nicht.Es steht auch keine Adresse oder Telefonnummer des Händlers auf der Internetseite, lediglich ein Kontaktformular.Nun erhielt ich heute eine Sendung per Einschreiben Einwurf,welche ich bei der Post abholen musste.Auf der Warensendung waren die Kinderschuhe ausgezeichnet,es befand sich jedoch eine nicht bestellte Sonnenbrille darin.Ohne Rechnung o.ä.

Der Händler reagiert nicht auf meine Anfrage.Kann ich das Geld rechtmäßig zurückbuchen lassen.Kann man als Rückbuchungsgrund bei der Bank "Nicht erhaltene Ware"angeben?

...zur Frage

Bezahlung gegen Vorkasse - Anspruch auf Geld, auch wenn man vor Zahlungseingang Ware verschickt?

Meine Freundin betreibt einen kleinen Online-Shop, in dem man neben PayPal auch gegen Vorkasse zahlen kann. Kurz vor Weihnachten haben einige diese Bezahloption gewählt. Aber wenn man so lange gewartet hätte mit dem Versand der Ware, bis das Geld auf dem Konto ist, dann hätten die Leute die Geschenke nicht mehr rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum gehabt. Deshalb hat sie in einigen Fällen die Ware verschickt, ohne das Geld schon erhalten zu haben und damit auf deren Zahlungsmoral gesetzt. Jetzt hat man doch nochg weiterhin Anspruch auf das Geld, nehme ich an?!?! Oder signalisiert man durch das Verschicken der Ware, dass das Geld eingegangen ist? Ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine...Danke!

...zur Frage

Falsche Bestellung erhalten, Verkäufer will die Ware nicht zurück nehmen. Was kann ich da tun, ohne Mehrkosten tragen zu müssen?

Ich habe zwei Paar Schuhe im Internet bestellt. Als ich die Bestellung erhalten habe, musste ich mit bedauern feststellen, dass es zwei komplett andere Paar Schuhe waren als bestellt. Daraufhin habe ich den Verkäufer kontaktiert. Zunächst hat er mir vorgeschlagen, dass ich doch einfach die Schuhe behalten kann, weil die ja auch schön aussehen, seiner Meinung nach. Allerdings wollte ich das nicht, da es zum einen nicht meine Größe ist und zum anderen komplett andere Schuhe als bestellt. Also nicht nur in der falschen Farbe geliefert, sondern völlig andere Schuhe. Als ich dem Verkäufer geschrieben habe, dass ich die Schuhe nicht haben möchte und er mir bitte eine Rücksende Ettikett schicken soll, damit ich die zurück schicken kann, hat er mir angeboten, dass er mir die richtige Bestellung schickt und ich die Schuhe für ein wenig Geld behalten kann, weil die Rücksendung so teuer ist. Nach Nachfrage, wie hoch ein "wenig Geld" ist und dass ich damit einverstanden wäre, solange ich meine richtige Bestellung erhalte, hat er mir nun angeboten, mir Geld zurück zu erstatten und dass ich dann die Schuhe behalten kann. Allerdings würde ich dann meine eigentliche Bestellung nicht mehr erhalten. Nun habe ich ihm geschrieben, dass ich gerne ein wenig Geld für die Schuhe bezahle (je nachdem wie wie viel), Hauptsache ich bekomme die richtige Bestellung oder er soll mir ein Rücksendeetikett schicken und ich möchte mein komplettes Geld zurück erstattet bekommen. Jetzt antwortet er mir nicht mehr.

Habt ihr eine Idee was ich machen kann? AUßer die Schuhe im Internet zu verkaufen in der Hoffnung, dass ich das Geld, was ich für die anderen Schuhe schon bezahlt habe, zu bekommen.

Danke für eure Hilfe, ich bin langsam echt verzweifelt, dass der Verkäufer es einfach nicht versteht. :-(

Liebe Grüße

Hannah

...zur Frage

Erfahrungen mit SOFORT Überweisung

Hallo zusammen, im Online Shop von redcoon.de habe ich gesehen dass man mit SOFORT Überweisung bezahlen kann und es stehen auch sehr viele Infos bzgl. dem Ablauf und Sicherheit etc., hier z.B. das Erklärvideo. Mich hat das schon sehr überzeugt :-) Aber habt ihr selbst schon Erfahrungen damit gesammelt und könnt berichten??

Wär euch dankbar, liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?