Fahrtkosten zum Arbeitsamt wegen der Besprechung der Berufssituation in Einkommenssteuer

2 Antworten

Natürlich kann Du die Fahrtkosten als Werbungskosten abziehen.

Der Termin ist beruflich veranlasst.

Die Kosten dieser Fahrten sind Werbungskosten. Aber sie wirken sich in D erst aus, wenn Deine Werbungskosten des Jahres 2014 insbesamt € 1.000 übersteigen und Du überhaupt zu versteuerndes Einkommen hast.

Arbeitsamt Ärger mit der Zeitarbeitsfirma ?

Hallo, ich weiß nicht ob das hier richtig ist ..

Hallo, ich bin noch 17 Jahre alt und habe einen Abschluss der Mittleren Reife. Nach der Schule wusste ich nicht genau was ich machen soll und hatte dementsprechend auch keine Ausbildung. September 2011 habe ich dann an einer "Aktivierungshilfe" in einem Spendkaufhaus teilgenommen. Dort haben wir Sachen verkauft, den Umgang mit Kunden gelernt und ganz grob wirtschaftliche Aspekte besprochen.

Seit Januar 2012 habe ich einen 100€ Job als Reinigungskraft. März 2012 ist der Vertrag mit der "Aktivierungshilfe" abgelaufen und seitdem versucht das Jobcenter loszuwerden im SInne von; "hauptsache weg" . Auf einen Job als Reinigungskraft könnte ich gut und gerne einlassen. Nur solang ich nichts handfestes wie eine Ausbildung oder deartiges habe. FSJ wäre auch drinne.

Nun habe ich gestern einen Anruf von einer Zeitarbeitsfirma bekommen, welche mich zu ein Gespräch einlud. Dort ankommen fand ich NUR 2 Arbeiter vor. Mir kam das sehr grau und unseriös vor aber ich wollte mich davon nicht beeinflussen lassen. Ein höflich getrimter Mann kam zu mir und bat mich paar Zettel auszufüllen. Danach ging`s für ein Gespräch in einem seperaten Raum.Wir kamen ins Gespräch und ich erklärte ihm das ich das für eine möglichst kurze Zeit machen werde. Also derartige Jobs. Ich fragte ihn nach dem Gehalt ; 7,85/Std. Ich erklärte ihm auch das der Job mich HALBEWEGS ansprechen sollte und erzählte ihm das ich in die IT Richtung gehen möchte.

Nun machte er mir keine konkrete Angebote sondern ratterte paar Jobs runter. Einer davon war das befüllen von irgendwelcher Fässer mit SÄUREN und LAUGEN ..die seien aber nicht gefährlich O.o ?Bitte? Vielleicht sollte der Herr nochmal diese Begriffe googlen.

Ich sagte ihm ich müsse mir das alles überlegen. Daraufhin sagte er mir das die Jobs nicht mehr vorhanden sind. Ich: " Mir ist klar das die Jobs dann nicht mehr vorhanden sind, trotzdem MUSS ich mir das überlegen. - vielleicht dumm rübergekommen

Schlagartig veränderte sich seine Mimik in desinteressiert und unhöflich. Ich wiederholte mich und sagte erneut " Ich muss mir das überlegen und das braucht seine Zeit. " Tja dann kann ich nichts mehr für Sie tun und ich werde das dem Arbeitsamt weiterleiten, alles gute Herr ....." letzteres hat er wohl nich so gemeint wie an seiner Stimme und Gesichtsausdruck sah. Ich: " Ich wünsche Ihnen auch alles gute"

Ich habe mich übrigens dort nicht beworben.

Wird da was passieren? Was wird passieren?

PS: Um gewisse Vorurteil auszuschließen ( weil ich ja weiß, wie gerne der ein oder andere zwischen den Zeilen zu lesen vermag )

Mein Problem ist das ich sehr gerne eine Ausbildung anfange möchte aber nicht weiß welcher Beruf mich für eine lange Zeit fesselt. Ich rede nicht vom "Traumberuf" sondern einem Beruf bei dem ich Freude verspüre und ich leidenschatlich dabei bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?