EU-Tagegelder in der Steuererklärung - welche Anlage?

1 Antwort

Wohnung mieten, Bürger aus dem Ausland - geht es?

Ich bin ein ausländischer Student mit keinem bzw. geringerem Einkommen und möchte in eine kleine und nicht teure Wohnung einziehen. Können mir meine Eltern für eine Wohnung bürgen, auch wenn sie nicht in Deutschland leben, auch nicht in der EU? Ich kann ihr Einkommen mittels übersetzten Lohnabrechnungen beweisen und z.B so eine Erklärung über meine Unterstützung vorlegen, die vom deutschen Konsul in meiner Heimat beglaubigt ist. Würdet ihr als ein Vermieter sowas in Ernsthaft nehmen?

...zur Frage

Einkommen im Ausland relevant für Steuer in D nach Zuzug?

Meine Frau hatte einen Verdienst im Ausland vor Zuzug und Heirat in D. Nun steht die Steuererklärung an. Ich hatte im relevanten Steuerjahr nur Einkommen in D, nur Wohnsitz in D. Sie hatte erst einen Wohnsitz im Ausland (Nicht-EU), Zuzug während des Steuerjahres und verdiente im Steuerjahr im Ausland und in D. Sie hatte bis April einen Wohnsitz im Ausland, ab Mai nur noch einen Wohnsitz in D.

Ist der Verdienst im Ausland relevant für die deutsche Steuer bzw. wie kann man ermitteln, ob der Verdienst relevant in D ist?

...zur Frage

Mietwertausgleich bei Trennung steuerlich absetzbar?

Ich lebe getrennt von meiner Frau und wohne nun alleine in unserem gemeinsamen Haus. Meine Frau ist ausgezogen. Ich zahle für meine Frau einen monatlichen Mietwertausgleich in Höhe von 250,- Euro. Kann ich diesen in der Einkommensteuererklärung ansetzen?

Vielen Dank!

 

...zur Frage

Kann man den Arbeitgeber bitten Abgaben höher zu berechnen um Nachzahlungen zu vermeiden?

hallo,

hab die Frag ein ähnlicher Form schon versucht zu stellen, jetzt eben noch mal anders:

Der Arbeitgeber führt Steuern, Sozialbeiträge und eben auch den Solizuschlag ab. Normalerweise hat der AG dafür eine eigene Abteilung oder aber er gibt die Aufgabe an ein Steuerbüro o.ä. weiter.

Im vorliegenden Fall wurden die Steuererklärungen für 2014 - 2017 eingereicht. Jedesmal wurde eine Nachzahlung des Solidaritätszuschlages fällig, etwa 30 €. Da keine Steuer ertsattet werden konnte, lief die Berechnung immer auf eine Nachzahlung hinaus.

Meine Frage: Kann man den Arbeitgeber / das Steuerbüro nicht dazu zwingen, den Beitrag zur Vermeidung von Nachzahlungen auch entsprechend korrekt zu berechnen? Da gibt es doch Sätze, die bei einem bestimmten Steuersatz und der angegebenen Steuermerkmale angesetzt werden müssen?

Im vorliegenden Fall wurde die Steuer korrekt berechnet (bis auf ca. 1- 2 €, also keine Erstattung), aber der Solidaritätszuschlag viel zu niedrig angesetzt. Das Finanzamt kam bereits auf einen höheren Beitrag NACH Abzug aller absetzbaren und abzugsfähigen Beiträge.

Also, darf man das vom Arbeitgeber verlangen, dass er, wenn er schon die Steuer richtig berechnet, auch den Solibeitrag richtig abführt? Wäre wirklich dankbar für eine Antwort!

...zur Frage

Rückerstattung der Abgeltungssteuer bei Steuerpflicht im Ausland?

Ich arbeite und wohne im EU-Ausland und bin dort steuerpflichtig. In meine Steuererklärung im EU-Ausland muss ich auch mein Einkommen aus Aktienfonds und Aktien, sprich Ertragsausschüttungen und Dividenden, einbeziehen. Da diese in Depots in Deutschland liegen, werden sie automatisch mit der Abgeltungssteuer besteuert, sobald sie den Freistellungsauftrag übersteigen, bzw. gegen einen bestehenden Verlusttopf gegengerechnet. Insofern werden meine Einkünfte aus Aktienfonds und Aktien doppelt besteuert. Was kann ich tun, um die Besteuerung in Deutschland zurückerstattet zu bekommen, bzw. um die Gegenrechnung mit dem Verlusttopf (selbst wenn ich in diesem Fall keine Abgeltungssteuer zahle, schrumpft mein Verslusttopf und ich kann ihn nicht für künftige Gewinne in dieser Höhe anwenden) rückgängig zu machen und zukünftig zu vermeiden? Eine zweite Steuererklärung in Deutschland einzureichen wollte ich wenn möglich vermeiden.

...zur Frage

Steuererklärung: Darlehnung für Unterhalt

Ich habe von Bank Privatkredit angenomen und damit in nicht EU-Ausland eine Wohnung gekauft.. Da wohnen jetzt meine Eltern (die haben keine andere ankunfte und ich unteestütze die auch Finanziell). Kann ich den Darlehnungsbetrag Steuerlich geltend machen? Grüße RM

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?