Einzahlung auf Sparbuch?

2 Antworten

Was Du meinst nennt man Smurfing, also das Aufteilen von Bareinzahlungen zur Vermeidung der Offenlegung der Identität des Einzahlers.

Deine Frage danach, wie die Regeln dazu gestaltet sind ist -ungewollt- lustig. Wenn die Banken die veröffentlichen würden, könnte sich jeder daran orientieren und der ganze Aufwand wäre vergebens.

Man kann allgemein nur sagen: Eine richtig große Einzahlung zu tätigen fällt weniger auf als viele kleine.

Im übrigen gibt es in Deutschland ohnehin kein Bankgeheimnis mehr. Alle Konten werden von der Finanzverwaltung erfaßt und bei Verdacht können Behörden auf diesen Fundus zurück greifen.

Es ist doch überhaupt kein Problem, auch mehr Geld einzuzahlen.

Wenn es nicht durch Straftaten erworben wurde, wovon ich ausgehe, besteht nicht der geringste Grund, das Geld aufzusplitten.

Wenn Deine Bank eine Frage dazu stellt, was ich bezweifle, dann beantwortest Du sie halt.

Was möchtest Du wissen?