Dienstwagen, wenn man weit entfernt zur Arbeit wohnt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für eine genaue Berechnung müßte man nun noch das Gehalt kennen, weil ja ggf. die Pflichtversicherungshöchstgrenze überschritten wird.

1550,- Euro zu versteuern, koste auf jeden fall viel Geld.

Man könnte noch wegen der 400,- Euro nach verhandeln, denn allein die AG Beiträge für die 1.550,- würden ja schon die 400,- Euro kosten. dazu die Kosten, die die Firma für die fahrten zur Arbeit hätte 30.000 km pro Jahr = 3.000 Liter kraftstoff + Kraftstoff für Privatfahren sagen wir nochmal 1.000 Liter sind nochmal ca. 400,- Euro im Monat.

Man könnte also schon mal auf 600,- bis 700,- Euro erhöhen.

Dann auf Deiner Seite.

Wenn wir bei den obigen zahlen bleiben würdest Du 30.000 km. für den Weg zur Arbeit ahben + 10.000 Km. Privat. 40.000 Kilometer. Ein Auto für 50.000,- kaufen, wenn es die gleiche klasse bleiben soll, bindet Kapital, oder kostet Kredit. dazu die festen und laufenden Kosten. Benzin wie oben ca. 5.000,- + Steuer Vers. 2.000,- + Wertverlust + Zinsverlust.

Dagegen geht der Steuervorteil von 30 ct. pro Kilometer, also Werbungskosten 4.830 (3.830 mehr als die Pauschale).

Ich denke, das geht bei ca. 0,- auf. Ausser wenn die Firma statt 400,- 600,- oder mehr drauf legt, dann könnte die Privatlösung günstiger werden.

Kann jemand für 1 Jahr Einkommenssteuer-Rückerstattung eine grobe Schätzung abgeben?

Hallo liebe Finanzexperten,

meine erste Frage wurde schon weitreichend und sehr nett beantwortet, dafür nochmal an beide Antwortgeber ein recht herzliches Dankeschön! Noch eine Frage zu meiner vorangegangenen Frage von heute Vormittag.

Ich hoffe, ich mache das richtig indem ich nochmals eine neue Frage eröffne, wenn nicht - tut es mir leid, ich wusste es leider nicht besser...

Ohne unverschämt sein zu wollen, ich erwarte natürlich nicht, dass mir hier meine Einkommensteuerrückerstattungen für 4 Jahre ausgerechnet werden, aber eine Frage - könnte einer von Euch eine grobe ca. Schätzung für 1 Jahr Rückerstattung z.B. das genannte Jahr 2013 abgeben?

Leider ist es mir nicht möglich die Erklärungen über Elster zu erstellen, da ich zuhause kein Internet und keinen Drucker besitze, die nötigen Formulare habe ich mir nun in der Arbeit gedruckt und auch diese Nachricht erstelle ich in der Firma, Elster darf ich auf diesen Rechner leider nicht laden.

Falls das nicht möglich ist oder zu viel Arbeit, muss ich die Bescheide abwarten, obwohl ich wirklich sehr neugierig bin ;-) trotzdem dann recht herzlichen Dank für die fachlichen und wirklich kompetenten Antworten.

Viele Grüße Michaela

...zur Frage

Firmenwagen - Park & Ride Variante?

Ich bekomme in einem Monat einen Firmenwagen. Folgende Situation. Ich fahre 5x die Woche mit der Bahn von Zuhause zu einem Bahnhof, wo der Firmenwagen steht. Von da fahre ich weiter mit dem Auto zur Arbeit (18km). Abends stelle ich den Wagen dann wieder dort ab. An 1-3 Wochenenden im Monat fahre ich wahrscheinlich gleich Freitags komplett mit dem Auto heim und Montags dann wieder in die Arbeit. (einfach 70 km) Wir nutzen dies dann privat am Wochenende (nicht viel), da kein eigenes Auto vorhanden. Eine Jahresbahnfahrtkarte habe ich. Was ist hier am besten? Fahrtenbuch oder 1 % Habe etwas von Park % Ride Regelung gelesen? Mein Chef meinte nun Fahrtenbuch und eine Kombi aus 0,03 %?? Kenne nur 1 % Regelung und 0,03 %. Wüsste gerne welche Kosten auf mich zukommen. Liebe Grüße

...zur Frage

Dienstwagen 1% Regel mit Pauschalversteuerung durch AG absetzbar?

Hallo,

ich habe jetzt einen Dienstwagen erhalten, den ich per 1% Regel mit 359 Euro (1% BLP) + 0,03% vom BLP x 23 km (=247,71) als geldwerten Vorteil versteuern muss. Davon versteuert der Arbeitgeber einen Anteil von 103,50 Euro pauschal, so dass mein Geldwerter Vorteil, den ich versteuern muss, bei rund 500 Euro liegt.

Darf ich jetzt noch die Fahrtwege zur Arbeit (23 km x 220 Tage x 0,30 €/km) als Werbungskosten absetzen?

...zur Frage

Freiberufler und Firmenwagen. Besteuerung, Umsatzsteuer.

Freiberufler (weist MwSt aus) kauft gebrauchten PKW für 20.000 Euro (inkl. USt), Neupreis war bei 35.000 Euro.

Er verrechnet die Vorsteuer bei der USt-VA, nützt den PKW ca. 70% beruflich und will die 1% Regelung anwenden.

Damit werden p.M. 350 Euro als gwV angerechnet. Hat dieser Betrag auch eine USt-Komponente, die bei der USt-VA zu berücksichtigen ist?

...zur Frage

Kann Arbeitgeber Firmenwagen für Fahrt zur Uni geltend machen?

Hallo liebe Gemeinde,

Ich bin Werkstudentin in der Firma meiner Eltern und studiere 70 km von meinem Wohnort / Arbeitsplatz entfernt in Vollzeit. Damit ich nach der Uni am Nachmittag nicht 2 Stunden zur Arbeit brauche, würde mir mein Arbeitgeber einen Firmenwagen stellen der über ein Fahrtenbuch steuerlich abgerechnet wird. Das Studium dient dem Zweck, die Firma mittelfristig zu übernehmen und meine Eltern als qualifizierte Fachkraft zu entlasten. Jetzt zu meiner Frage: Kann mein Arbeitgeber meine Fahrten zur Uni als Betriebsausgaben irgendwie geltend machen? Hat jemand Erfahrung mit dieser oder einer ähnlichen Situation? Für aufschlussreiche Antworten wäre ich sehr dankbar! Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?