darf Vermieter auf Verbrauchszähler verzichten und pauschal Nebenkosten abrechnen?

2 Antworten

Nein, aber willst Du ihn jetzt anzeigen?

Häufig gibt es auch Ausnahmeregelungen für Ein- und Zweifamilienhäuser. Dies sollte man nicht außer Acht lassen und bei der Fragestellung bitte bereits berücksichtigen.

Sonst kommen Antworten, die zwar für Mehrfamilienhäuser völlig richtig, aber für die andere Haussorte völlig falsch sind. Damit ist niemandem geholfen.

Er kann den Preis nicht frei festsetzen oder schätzen, sondern muß die Gesamtkosten ordentlich ermitteln und dann geeignet umlegen, notfalls nach der Wohnfläche.

Ein Mietpreis nach freiem Ermessen bzw. Gutdünken des Vermieters gibt es nicht. Er kann darüber erstrecht nicht über die Nebenkosten frei befinden. Das ist nicht erlaubt, was der Vermieter sagte.

Die Pauschalabrechnung hat Nach(keine Rückzahlung)-,sowie auch Vorteile(keine Nachzahlung), soweit es auf qm² Zahl der Wohnraumgrösse entsprechend ausgerichtet ist.

Mal bei den zuständigen Stadtwerken erkundigen! Wasser-,Strom Durchschnittsverbrauch für so und soviel qm²( b.z.w. m³, Bedarf für eine Person)! Gibt es auch im Internet!

Er muss diese Geräte nicht zwingend vorhalten u. kann andere Abrechnungen vereinbaren. Das Wort Schätzung würde ich mal dirch "Kalkulation" ersetzen - darüber lässt e mit sich reden wenn man diese einsehen möchte.

Was möchtest Du wissen?