Bruder beleidigt Eltern?

2 Antworten

Sofern das Haus ausschließlich deinen Eltern gehört und gegenüber deinem Bruder keine Unterhaltspflicht besteht (wovon lebt der eigentlich?), können deine Eltern ihm seine Wohnung fristlos kündigen gem. den gesetzlichen Voraussetzungen. Gibt es denn einen Mietvertrag?

Du kannst nichts tun, nur deinen Eltern können etwas tun. Oder du für sie, wenn du eine entsprechenden Vollmacht hast.

Guten Abend es ist nicht so einfach ihn vor die Tür zu setzen. Es gibt keinen Mietvertrag und er geht arbeiten und hat sein Geld für sich und gibt nicht einen Cent ab. Meine Eltern haben Angst das mein Bruder durchdreht und was dummes macht deswegen wollen sie ihn nicht vor die Tür setzen. Danke Mfg

0

Hallo,

eine durchschlagende Idee hab ich auch nicht.....

aber was mir auffällt, was will der Bruder für ein Erbe ausgezahlt haben ..... die Eltern sind zwar pflegebedürftig, aber leben doch noch !

Hallo ja das interessiert ihn nicht den wenn er auszieht müsste er Miete zahlen und deshalb möchte er sein Erbe schon ausbezahlt bekommen. Er geht arbeiten gibt keinen Cent ab. Er denkt nur an sich und hat meine Eltern schon so erzogen das sie ihn versorgen müssten. Von alleine zieht er nicht aus.

0
@Mones

Hallo nochmal,

lies doch bitte im passenden nachfolgenden Link, welches eine gute Option ist, wenn das Verhältnis zwischen dem Erblasser und einem oder mehreren Erben schlecht ist.

https://www.rosepartner.de/erbe-auszahlen-lassen.html

Wie auch immer.....auf jeden Fall ist hier unbedingt juristischer Rat einzuholen !!!

Es gibt dabei sooo Vieles zu beachten, z.B. müsste auch das jahrelange, mietfreie Wohnen erbrechtlich Berücksichtigung finden...und, und, und !

Vielleicht ist dies sogar ein gangbarer Weg, damit die Eltern und du künftig ein stressfreieres, zufriedenes Leben führen könnt.

So nach der Devise:

" lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende "

Alles Gute !

2

Haus zu Lebzeiten verkaufen, um Pflichteil zu umgehen?

Meine Eltern, beide Jahrgang 1936, möchten mir ihr Haus für den Einheitswert von 50.000€. verkaufen, mit der Auflage, das ich sie pflege und Sie Wohnrecht auf Lebenszeit haben.Das Haus ist auf 200.000€ geschätzt worden.

Da wir noch 2 Geschwister haben, zu denen kein Kontakt besteht, soll so das Erbe, bzw. der Pflichteil, klein gehalten werden. Im Todesfall wären im günstigsten Fall nur 50.000€ aufzuteilen, d.h. für die beiden anderen jeweils 6250€ abzüglich der anteiligen Kosten für Beerdigung ect. (In den Augen meiner Eltern immer noch viel zu viel, und sowieso sollen wir die beiden nicht über den Tod unserer Eltern unterrichten)

Vom Bargeld bekämen mein Bruder und ich dann jeweils 18.750€, abzüglich der anteiligen Kosten. Wie kann mein Bruder in den Genuß seiner eigentlichen Erbschaft kommen. (Haus plus evtl. noch vorhandenes Vermögen, geteilt durch 2 Erben, ca 100.000€)

  1. Sollen die Eltern das Haus in gleichen Teilen, also 2 x 25.000€ an uns verkaufen, und mein Bruder verkauft mir seine Hälfte nach 10 Jahren, jedoch für 75.000€

  2. soll ich meinem Bruder gleich 100.000€ auszuzahlen, und ist das dann eine Schenkung für die er Steuern zahlen muß?

  3. Ist es möglich, das die anderen Geschwister nicht vom Tod unserer Eltern unterrichtet werden, wenn diese nicht im Testament erwähnt werden?

Kompliziert, ich weiß, aber vielleicht kann jemand eine Auskunft geben?

Vielen Dank schon mal im Vorraus, schönen Abend an alle

curiosio

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?