Anmeldegebühren für den Marathon von der Krankenkasse übernommen - gibt es sowas?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viele Krankenkassen zahlen auch Prämien, wenn man Sportliche aktivitäten nachweisen kann. Ob die Startgebühr für einen Marathon übernommen wird, wird man Dir sicherlich mitteilen wenn Du bei deiner Kasse anrufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, davon habe ich noch nie gehört. Kann höchstens sein dass die ein oder andere Krankenkasse hier mal eine Sonderaktion druchführt. Wäre das aber standardmäßig so, dann könnten sie ja auch gleich die monatlichen Gebühren fürs teure Fitnesstuido oder andere sportliche Aktivitäten übernehmen. Erkundige dich bei deine Krankenksse welche Art von Präventionskursen sie übernehmen. Es lohnt sich oft einem dieser interessanten Angebote nachzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne keine Kasse, die das zahlt.

Vor allem halte ich Marathon für eine weniger gesunde Aktivität, wenn es um Hobbysportler geht, die unregelmässig trainieren oder die, die über Jahre dieses Pensum auf sich nehmen.

Damit würde die Kasse jemanden unterstützen, der hohe Folgekosten produziert. Hat was von Zucker finanzieren, wo dadurch doch die Zahnarztkosten steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist unterschiedlich von Marathon zu Marathon. Wenn eine Krankenkasse Mitveranstalter ist gibt es oft Nachlässe der Startgebühr oder ganz kostenlos (Bist ja auch versichert!!) Auch gibt es je nach Sponsoren eines Marathonlaufes oft Vergünstigungen! (Nicht immer ist Sport hilfreich - kann bei Verletzungen den Kassen, wie alle Sportarten, teuer zu stehn kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Rahmen von Sponsortätigkeiten gibt es hin und wieder Rabatte oder Erlasse für Mitglieder der Kasse die sponsort.

Im Rahmen eines gesundheitlichen Förderprogramms eher nicht. Ein Marathon zeigt, dass sich jemand betätigt, aber es ist nicht unbedingt ein Zeichen von gesundheitsbewusstem Leben.

Viele Teilnehmer sind zu schlecht vorbereitet, leiden an Selbstüberschätzung. Das zeigen die vielen Ausfälle, Unfälle, Schwächeanfälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich mir nicht vorstellen - mehr noch, ich hoffe nicht.

Weder ein Marathon, noch ein Halbmarathon ist meiner meinung nach eine gesunde Angelegenheit. Ich kenne einen Marathoni und weiss um die Folgekosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zitterbacke
31.01.2013, 12:50

Marathoni ist der Bruder von Maradonna , oder ? ;-)))

0
Kommentar von Unternehmer11
31.01.2013, 13:55

sehe ich auch so.

0

Du kannst im Rahmen vom Bonusheft diese immense Leistung anrechnen lassen neidvollgugg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?