Für Jugendliche unter 18 Jahre zahlen die Krankenkassen einen Zuschuss. Allerdings nur dann, wenn eine Verordnung für eine Brille durch einen Augenarzt ausgestellt wurde. Das heißt, Eure Tochter muss erst mal zum Augenarzt.

...zur Antwort

Ich würde ganz flux damit beginnen, freiwillig wichtige Arbeiten zu übernehmen. Eventuell auch mal, wenn möglich, länger bleiben oder für wichtige Arbeiten Überstunden machen. Und ganz wichtig: die eigenen Fähigkeiten herausstreichen!!! Frauen neigen nämlich dazu, ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Nimm Dir ein Beispiel an Deinen männlichen Kollegen, falls es dazu noch nicht zu spät ist.

...zur Antwort

Im normal Fall werden spätere Ausbildungszeiten, die nach einer bereits geleisteten Ausbildung erfolgen, nicht mehr als Rentenzeiten finanziell gerechnet. Die absolvierte Zeit hingegen wird als Anwartschaft berücksichtigt.

...zur Antwort

Bei Neueinzug kannst Du vorher klären, ob Du den Anbieter übernehmen möchtest, oder ob Du einen anderen Anbieter haben möchtest. Du musst Dich aber vorher mit Deinem Vermieter besprechen, denn wenn Dein Vermieter eine Wohnungsgesellschaft ist, dann ist ein Wechsel nicht möglich, da die ihren eigenen Anbieter haben und da bereits günstige Tarife ausgehandelt haben. Wenn Du einen privaten Vermieter hast, dürftest Du da keine Probleme erwarten.

...zur Antwort

Na weil sich doch der Kurs um die Summe der Dividendenzahlung verringert. Das passt nicht immer so genau, aber es stimmt so in etwa. Vor Dividendenzahlung steigt der Kurs ja auch meistens, da viele Anleger die Aktien nur kaufen, um die Dividende mitzunehmen.

...zur Antwort

Ich denke, es hängt davon ab, wie alt die betroffene Person bereits ist. In jungen oder jüngeren Jahren würde ich die Rente bevorzugen. Als älterer Jahrgang lieber die Abfindung, die ich dann ja selber noch entsprechend anlegen kann.

...zur Antwort

Natürlich geht das. Du kannst Konten auf die Personen anlegen, für die Du das möchtest. Du musst allerdings beachten, dass Du über Konten, die nicht auf Deinen Namen lauten, auch nicht verfügen kannst. Du darfst also einzahlen, aber nicht abheben. Einfacher und besser ist es, das Konto auf Deinen Namen anzulegen und es Deinem Enkelkind zu einem von Dir festgelegten Zeitpunkt zu übertragen.

...zur Antwort

Wenn Du Hartz IV bekommst, ist der Betrag für evtl. neue Geräte, egal welche, bereits mit in dem Betrag enthalten. Ich weiß, dass es wenig Geld ist, das Du bekommst. Aber wenn Du kein Geld für ein Neugerät hast, sieh in den Wochenzeitungen nach, dort werden oft gebrauchte Geräte verschenkt, oder für wenig Geld abgegeben. Auch bei ebay kannst Du echte Schnäppchen machen. Kümmere Dich einfach mal!!!

...zur Antwort

Es gilt die gesetzliche Erbfolge. Das heißt, bei Tod erbt der verbleibende Ehepartner die Hälfte des Vermögens, alle Kinder teilen sich die übrige Hälfte. Wenn der verbleibende Elternteil dann auch noch verstirbt, erben alle Kinder zu gleichen Teilen. Aber nur die eigenen Kinder, Lebenspartner gehören nicht dazu. Solltest Du vor Deinen Eltern und vor Deiner Partnerin versterben und ihr wart nicht verheiratet, erbt Deine Partnerin nichts. Bei einer Lebensgemeinschaft lässt sich sowas allerdings per Privatvertrag vor dem Notar regeln.

...zur Antwort