Waschmaschine

3 Antworten

Entschuldige, aber mit welcher Begründung? Wenn Du ALG II Empfängerin bist, gibt es die Möglichkeit das Jobcenter, oder das Amt für Grundsicherung um ein Darlehen zu bitten. Andernfalls bleibt Dir nur der Weg in den Waschsalon.

Wenn Du Hartz IV bekommst, ist der Betrag für evtl. neue Geräte, egal welche, bereits mit in dem Betrag enthalten. Ich weiß, dass es wenig Geld ist, das Du bekommst. Aber wenn Du kein Geld für ein Neugerät hast, sieh in den Wochenzeitungen nach, dort werden oft gebrauchte Geräte verschenkt, oder für wenig Geld abgegeben. Auch bei ebay kannst Du echte Schnäppchen machen. Kümmere Dich einfach mal!!!

Hallo Luzia, falls Du Arbeitslosengeld II beziehst oder Sozialhilfe, dann sag das hier doch ganz offen, denn sonst kann man Dir keinen guten Ratschlag geben. Die Regelsätze sind 2005 erhöht worden, das heißt die Hilfebedürftigen müssen von diesen höheren Auszahlbeiträgen solche Sonderausgaben wie Waschmaschine, Staubsauger etc. ansparen. Ging das nicht, kann die Arge oder das Sozialamt evtl ein Darlehen geben. Oder Du siehst in der Zeitung bei "zu verschenken" nach.

Kinderkrank-Tage vom AG und Krankenkasse gesamt 10 Tage? Übertragung der 10 Tage von Arbeitslosen Vater auf berufstätige Mutter?

Hallo,

Ich bin seit 2 Jahren (Kind ist 3,5 Jahre alt) vom Kindsvater getrennt (geteiltes Soregerecht).

Jetzt war mein Kind über das Jahr vertelit 12 Tage krank geschrieben.

Mein Arbeitgeber zahlt mir die ersten 2 Kind-krank Tage vollen Lohn einer jeden Krankheit.

Das sind dann also insgesamt 7 Tage die der Arbeitgeber gezahlt hat und die anderen 5 Tage sollte ich ja dann von der Krankenkasse bekommen (da geteiltes Sorgerecht besteht habe ich wohl 10 Tage).

Jetzt bekomme ich von der Krankenkasse (AOK) die Info das ich die 10 Tage überschritten habe und sie die 2 Tage nicht bezahlen werden. Aber sind die 10 Tage Kinderkrankengeld nicht von der Krankenkasse zu zahlen und haben mit dem Arbeitgeber eigentlich nichts zu tun?

Desweiteren haben sie mich gefragt warum der Kindsvater nicht auf das Kind aufpassen kann. Ich habe denen erklärt das der Kindsvater ein schlechtes Verhältnis zum Kind hat (Treffen finden 1 mal im Monat für 8 stunden statt, da schließe ich eine Betreueung bei Krankheit aus). Ich habe darum gebeten das die 10 Tage Kindkrank die ihm zustehen auf mich übertragen werden können. Er ist allerdings Arbeitslos und lt. Krankenkasse kann man bei Arbeitslosigkeit keine Kind-kranken Tage auf die Mutter übertragen.

Bin ich jetzt wirklich doppelt bestraft? Vater kümmert sich nicht und ich bekomme die Krankentage nicht übertragen?

Hat die Krankenkasse Recht das Insgesamt 10 Kindkrank Tage bezahlt werden, egal ob Arbeitgeber oder Krankenkasse?

Vielen Dank für die erste vorab Hilfe.

...zur Frage

Sind bei fehlenden Mieten Werbungskosten nicht voll absetzbar? Welche Beweise sind vorzulegen?

Hallo Forumsgemeinde,

nachdem ich hier schon längere Zeit mitlese, möchte ich heute ein eigenes Problem posten und hoffe, auch Antworten dazu zu erhalten.

In meiner ESt-Erklärung für 2010 habe ich auch das Formular "Vermietung und Verpachtung" ausgefüllt. Dort habe ich (wahrheitsgemäss) angegeben, dass der Mieter in diesem Jahr nur sechs der zwölf Mieten gezahlt hat. (Natürlich habe ich mit dem Mieter Kontakt aufgenommen und auch die Zusage erhalten, dass die fehlenden Mieten nachgezahlt würden. Dies ist leider bis heute nicht geschehen. Ja, ich könnte dem Mieter kündigen, dann ginge es mir aber wahrscheinlich wie meinem Kollegen, der in dem gleichen Haus eine Wohnung hat. Er hatte seine Wohnung in den letzten fünf Jahren 26 Monate leer stehen.)

Als ich den Bescheid erhielt, stand dort, dass der Finanzbeamte annahm, ich hätte mich geirrt und deshalb mit 12 Mieten als Einnahmen gerechnet. Dagegen habe ich Einspruch eingelegt. Jetzt habe ich einen Brief mit folgendem Wortlaut erhalten:

"Ergänzend zu den Ausführungen in Ihrem Schreiben vom 13.02.2012 bitte ich noch um Vorlage des Schriftwechsels mit dem Mieter hinsichtlich der nicht gezahlten Mieten. Teilen Sie bitte auch mit, wie die Miete in 2011 und Januar bis März 2012 gezahlt wurde."

Jetzt meine Fragen:

a) Nachdem mein Rechner seinen Geist aufgegeben hat, ist vom Schriftwechsel mit dem Mieter nichts mehr übrig. Wie soll ich etwas vorlegen? Muss ich das überhaupt?

b) Was haben Mieteinnahmen von 2011 und 2012 mit der StE von 2010 zu tun und muss ich dazu Angaben machen? Kann man aus dem Brief lesen, dass der Finazbeamte Werbungskosten (evtl. anteilig) kürzen will?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Grüsse zester

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?