Waschmaschine

3 Antworten

Entschuldige, aber mit welcher Begründung? Wenn Du ALG II Empfängerin bist, gibt es die Möglichkeit das Jobcenter, oder das Amt für Grundsicherung um ein Darlehen zu bitten. Andernfalls bleibt Dir nur der Weg in den Waschsalon.

Wenn Du Hartz IV bekommst, ist der Betrag für evtl. neue Geräte, egal welche, bereits mit in dem Betrag enthalten. Ich weiß, dass es wenig Geld ist, das Du bekommst. Aber wenn Du kein Geld für ein Neugerät hast, sieh in den Wochenzeitungen nach, dort werden oft gebrauchte Geräte verschenkt, oder für wenig Geld abgegeben. Auch bei ebay kannst Du echte Schnäppchen machen. Kümmere Dich einfach mal!!!

Hallo Luzia, falls Du Arbeitslosengeld II beziehst oder Sozialhilfe, dann sag das hier doch ganz offen, denn sonst kann man Dir keinen guten Ratschlag geben. Die Regelsätze sind 2005 erhöht worden, das heißt die Hilfebedürftigen müssen von diesen höheren Auszahlbeiträgen solche Sonderausgaben wie Waschmaschine, Staubsauger etc. ansparen. Ging das nicht, kann die Arge oder das Sozialamt evtl ein Darlehen geben. Oder Du siehst in der Zeitung bei "zu verschenken" nach.

Kinderkrank-Tage vom AG und Krankenkasse gesamt 10 Tage? Übertragung der 10 Tage von Arbeitslosen Vater auf berufstätige Mutter?

Hallo,

Ich bin seit 2 Jahren (Kind ist 3,5 Jahre alt) vom Kindsvater getrennt (geteiltes Soregerecht).

Jetzt war mein Kind über das Jahr vertelit 12 Tage krank geschrieben.

Mein Arbeitgeber zahlt mir die ersten 2 Kind-krank Tage vollen Lohn einer jeden Krankheit.

Das sind dann also insgesamt 7 Tage die der Arbeitgeber gezahlt hat und die anderen 5 Tage sollte ich ja dann von der Krankenkasse bekommen (da geteiltes Sorgerecht besteht habe ich wohl 10 Tage).

Jetzt bekomme ich von der Krankenkasse (AOK) die Info das ich die 10 Tage überschritten habe und sie die 2 Tage nicht bezahlen werden. Aber sind die 10 Tage Kinderkrankengeld nicht von der Krankenkasse zu zahlen und haben mit dem Arbeitgeber eigentlich nichts zu tun?

Desweiteren haben sie mich gefragt warum der Kindsvater nicht auf das Kind aufpassen kann. Ich habe denen erklärt das der Kindsvater ein schlechtes Verhältnis zum Kind hat (Treffen finden 1 mal im Monat für 8 stunden statt, da schließe ich eine Betreueung bei Krankheit aus). Ich habe darum gebeten das die 10 Tage Kindkrank die ihm zustehen auf mich übertragen werden können. Er ist allerdings Arbeitslos und lt. Krankenkasse kann man bei Arbeitslosigkeit keine Kind-kranken Tage auf die Mutter übertragen.

Bin ich jetzt wirklich doppelt bestraft? Vater kümmert sich nicht und ich bekomme die Krankentage nicht übertragen?

Hat die Krankenkasse Recht das Insgesamt 10 Kindkrank Tage bezahlt werden, egal ob Arbeitgeber oder Krankenkasse?

Vielen Dank für die erste vorab Hilfe.

...zur Frage

Nachteile bei Heirat im Alter?

Ich bin 69 Jahre alt, weiblich, habe eine Schwerbehinderung mit 80 % G und erhalte eine Unfallrente und möchte in diesem Jahr heiraten. Ich bin von der Steuer befreit. Habe ich durch eine Heirat irgendwelche Nachteile zu erwarten?

MfG

Cl.Arbogast

...zur Frage

Finanzierung Haus mal wieder?

Hallo zusammen, meine Frau und meine Wenigkeit sind schon lange auf der Suche nach einem netten Häuschen. Wir haben jetzt eines gefunden, das Haus kostet 170.000€. Ein Gutachten ist mit 183.000€ erstellt. Das Haus ist in einer gefragten Lage hat allerdings kein großen Grund. BJ: 1990 und alles schon gedämmt bis auf die Kellerdecke. Heizung ist Gas und lt. meinem Freund(GWS-Meister) top in Schuß. Dach ist auch lt. Gutachten noch Jahrzehnte haltbar.

Wir haben jetzt zusammen mit meiner Vater, der jetzt schon über 10 Häuser renoviert/saniert hat die Begehung gemacht und er meinte ca. 20.000€ müsste man reinstecken und er rechnet immer mehr als zu wenig.

Somit wären jetzt 170.000€ + 20.000€= 190.000€ zu finanzieren, 10.000€ Eigenkapital haben wir..

Wir verdienen zusammen ca. 3100€ netto und haben 1 Kind(5 Jahre). Es besteht allerdings auch noch ein KFZ-Kredit(220€ im Monat), da unser letztes Auto den Geist aufgegeben hat. Da haben wir 5000€ damals vom Eigenkapital genommen und das neue Auto angezahlt. Offen ca. 9000€

Kann uns jemand sagen ob das so eine Bank finanziert?

...zur Frage

Zurück nach Deutschland nach 10 Jahren in Österreich. Ist als Anfangshilfe Hartz IV möglich?

Hallo liebe Ratgeber! Ich bin Deutsche, lebe aber seit 10 Jahren in Österreich und verwalte dort einen Bauernhof. Versichert bin ich über die Bauernkrankenkasse. Meine Mutter lebt in Deutschland und ich will sie mit ihren 83 Jahren nicht mehr alleine lassen weil sie sich in den alltäglichen Dingen schon sehr schwer tut. Meine Schwester lebt zwar mit bei ihr im Haus, ist aber selbst schwer Lungenkrank und bräuchte eher selber Hilfe als das sie diese jemanden geben kann. Nun würde ich gerne zurück nach Deutschland gehen um meiner Familie zu helfen.

Die Wohnung meiner Mutter ist sehr klein, auch die meiner Schwester, so dass ich eine eigenen kleine Wohnung in deren Nähe bräuchte. Ich möchte mir auch eine Arbeit suchen, da ich aber schon 58 Jahre alt bin, wird man sich vermutlich nicht gerade um mich reißen. Die Frage lautet: Kann ich, um die anfänglichen Schwierigkeiten zu bewältigen mit einer Harz IV Unterstützung rechnen?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar MfG Ingrid

...zur Frage

Ist eine Kapitalabfindung aus einer Riester-Pensionskasse, bei der der Arbeitgeber beteiligt war beitragspflichtig zur Krankenkasse.?

Die von mir gewählte Pensionskasse konnt man als monatliche Rente oder als Kapitalabfindung auszahlen lassen. Bei der Kapitalabfindung mußten mind. 12 Jahre eingezahlt werden was bei mir der Fall war. Ich habe nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses als Rentner die monatlichen Beiträge bis zum 13. Laufzeitjahr privat weiter gezahlt. Jetzt verlangt die Barmer GEK 10 Jahre lang monatliche Krankenkassenbeiträge von 45,00 Euro.(Gesamt 5400 Euro, d.h. die komplette staatliche Riester-Förderung) Nach meinen Informationen hat sowohl das Bundessozialgericht als auch das Bundesverfassungsgericht den Krankenkassen eine Abfuhr erteilt. Text hierzu: Zu diesen Renten haben die Spitzenorganisationen der Krankenkassen in der Vergangenheit auch die Riester-Renten gezählt, wenn an der Finanzierung auch der Arbeitgeber in irgendeiner Weise beteiligt war. Diese Auffassung wurde aufgrund der neuen Rechtssprechung beider Gerichte aufgegeben. Stimmt dieses?

...zur Frage

Warum fordert Jugendamt Unterhalt von mir, obwohl der Sohn schon 17 Jahre alt ist.

Hallo, ich habe einen unehelichen Sohn, an den ich von Geburt an übers Jugendamt Unterhalt zahlen mußte. Die Mutter hat nicht viel später geheiratet und ich weiß auch nicht, da ich nie Kontakt hatte, wo sie sich aufhält. Ich zahlte bis zum 12.Lebensjahr (12 Jahre lang) unregelmäßig übers Jugendamt. Da ich der Meinung war, das Jugendamt gibt nur bis zum 12. Lebensjahr und max. 72 Monate Vorschuß gibt. Jetzt kam das Schreiben, der Sohn ist mittlerweile 17 Jahre alt, ich soll meinen Unterhaltsverpflichtungen jeden Monat nachkommen und meine Restschuld von 24.000 € ans Jugendamt nachzahlen. Meine Frage: Ist das rechtens? Wie kann das Jugendamt immer noch Unterhaltsvorschuß zahlen, obwohl das gesetzlich auf max. 72 Monate und 12.Lebensjahr beschränkt ist? MfG Axel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?