Personenschaden bei Verkehrsunfall - Geldrente oder Kapitalabfindung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schwierige Frage. Müßte man kalkulieren. Bei der Rente weiss man, dass man bis zum ende der Tage versorgt ist.

Bei der Kapitalabfindung hat man mehr Freiheit. Kann man in eine Sofortrente investieren. Man kann dafür eine Immobilie kaufen um eine Einnahmequelle zu haben.

Es kommt sehr auf die persönlcihe Situation an. Ist die BU für einen bestimmten Beruf eingetreten und kann man sich in einem anderen Beruf neu etablieren?

Genau überlegen.

Ich denke, es hängt davon ab, wie alt die betroffene Person bereits ist. In jungen oder jüngeren Jahren würde ich die Rente bevorzugen. Als älterer Jahrgang lieber die Abfindung, die ich dann ja selber noch entsprechend anlegen kann.

Die Versicherung bietet die Abfindung ja an, weil sie befürchtet, dass eine Rente sie letztlich teurer zu stehen käme, etwa weil aus der Berufs- im Laufe der Zeit eine Erwerbsunfähigkeit werden könnte.

Und eine Rente bis zum 100. Geburtstag kostet auch so (wahrscheinlich) schon mehr als die einmalige Abfindung.

Das ist ein Rechenexempel, das letztlich nur der Betroffene selbst entscheiden kann und muss.

Was möchtest Du wissen?