Wieso hat die Dividendenausschüttung Einfluss auf den Börsenkurs?

3 Antworten

Weil dann ja der enthaltene Wert der Dividende fehlt. WEnn heute eine Aktie einen kurs von 100,- hat und die Ausschüttung von 10,- Dividende angekündigt ist. Dann ist doch wenn die Dividende morgen ausgeschütet wird, die Aktie danach nur noch 90,- Wert.

Deshalb wird in den Tagen nach der Ausschüttung der Wert in den Kurszetteln mit dem Zusatz exDiv., für nach Dividende angegeben.

Na weil sich doch der Kurs um die Summe der Dividendenzahlung verringert. Das passt nicht immer so genau, aber es stimmt so in etwa. Vor Dividendenzahlung steigt der Kurs ja auch meistens, da viele Anleger die Aktien nur kaufen, um die Dividende mitzunehmen.

Nun, wenn eine Dividendenausschüttung angekündigt wird, so steigen die Kurse in der Regel, da dann vermehrt Aktien des Unternehmens gekauft werden, um an der Ausschüttung teilnehmen zu können. Sobald die Dividende ausgeschüttet wurde, so sinkt der Aktienkurs um den durchschnittlichen Steuersatz bereinigt ab - ein Zeichen von Markteffizienz. Somit wird die Kursdifferenz, die durch die Dividende entsteht ausgeglichen.

Was muss ich beachten bei zwei Jobs, die über die Lohnsteuerkarte laufen?

Hallo zusammen, Folgendes Szenario, ich arbeite zur Zeit in einer Firma auf Lohnsteuerkarte und zahle da auch die üblichen Steuer. Ich bin Student und kann daher nur sehr eingeschränkt dort arbeiten. Mal viel, mal wenig sprich mal 100 Euro selten mehr, kann aber auch mal 500 sein oder mal ein Monat nichts. Wieso das nicht als geringfügige Beschäftigung angemeldet ist, ist hier irrelevant. Ich weiß jetzt nicht unter welche Job Kategorie das fällt...Teilzeit, versteuerter Minijob? Es geht jetzt nämlich da drum, dass ich einen anderen Teilzeitjob annehmen will, bei dem ich früher anfangen müsste als es geplant war. Dadurch kommt das mit der Kündigungsfrist vom ersten Job nicht ganz hin, den es würden sich beide Jobs dann 4 Tage lang überlappen. Wie sieht das nun mit der Steuerklasse aus bzw. wird der neue Arbeitgeber Probleme bekommen mich anzumelden? Denn er weiß von meinem jetzigen Job nichts, ich hatte das beim Bewerbungsgespräch nicht erwähnt gehabt, da ich ja eigentlich erst später anfangen sollte und den ersten Job locker rechtzeitig hätte kündigen können. Nun werden sich beide Jobs 4 Tage lang überlappen. Der erste Job ist bereits gekündigt mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen. Also meine Frage, hat der neue AG die Möglichkeit zu sehen, dass ich noch einen zweiten Job habe? Wie sieht das generell mit der Bearbeitung solcher Sachen aus ? Sprich, wenn ich den ersten Job z.b zum 24. gekündigt habe und ich vom neuen AG am 20. angemeldet werde, sieht die Steuerbehörde, dass ich den ersten Job bereits gekündigt habe ? Ich hoffe ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?