bei Neuanmietung einer Wohnung sofort Stromanbieter frei wählen oder Wartezeit?

3 Antworten

Also ich weiss nur, dass man sich erstmal in der neuen Wohnung bei Hauptversorger anmeldet, weil der ja das netz stellt und somit freischalten kann, wenn nach dem Vormieter eventuell völlig abgeschaltet war, bzw. das Konto des Vormieters geschlossenen wird und die Leitung dann auf den eigenen Namen läuft. Von einer Karenzzeit ist mir ncihts bekannt, ausser man würde einen Tarif wählen, der eine Mindestvertragsdauer hat.

Aber es ist ja wohl meistens so, dass man diese vorgedruckten Karten hat: Zählernummer, Zähhlerstand, Adresse, Vormieter, Name neuer Mieter. Damit entscheidet man sich ja ncoh nciht für einen Tarif.

Ich denke, ab da kann ich mir einen neuen Anbieter suchen. Werde dann aber für die übergangszeit wohl im schlechtesten Tarif des Hauptversorgers "geparkt."

denk das du auch beim Neueinzug deinen Stromanbieter immer frei wählen kannst. Kannst dich doch nicht zu irgendwas zwiungen lassen.

Bei Neueinzug kannst Du vorher klären, ob Du den Anbieter übernehmen möchtest, oder ob Du einen anderen Anbieter haben möchtest. Du musst Dich aber vorher mit Deinem Vermieter besprechen, denn wenn Dein Vermieter eine Wohnungsgesellschaft ist, dann ist ein Wechsel nicht möglich, da die ihren eigenen Anbieter haben und da bereits günstige Tarife ausgehandelt haben. Wenn Du einen privaten Vermieter hast, dürftest Du da keine Probleme erwarten.

Trotz Vollzeit-Beschäftigung haben immer mehr Menschen einen Nebenjob. Was sind die wesentlichen Ursachen?

Müsste nicht z.B. das mäßige Lohnniveau (als mögliche Ursache) in vielen Branchen mit Fachkräftemangel stärker steigen als der Fall, aufgrund höherer Nachfrage?

...zur Frage

Kann ich in einer Mietwohnung frei über meinen Stromanbieter bestimmen?

Hallo, ich habe mir eine Mietwohnung angesehen, in der bislang die Mutter von einer Freundin gewohnt hat. Auf den Abrechnungen habe ich gesehen, dass die Dame ihren Strom von den Stadtwerken bekommen hat. Die sind ja bekanntlich etwas teurer als andere Anbieter. Wenn ich mich für die Wohnung entscheiden würde, kann ich den Stromanbieter dann selber wählen? Das geht wahrscheinlich nicht, oder? Das müsste doch dann Sache des Vermieters sein, oder?

...zur Frage

Doppelte Haushaltsführung oder Km absetzen?

Angenommen die doppelte Haushaltsführung wird vom Finanzamt nicht anerkannt, werden dann wenigstens Pauschal die Km vom Wohnort zur Arbeitsstätte anerkannt? Oder ist man der Dumme, weil man nicht von vornherein die Km angesetzt hat?

...zur Frage

Wenn Stromanbieterwechsel nicht fristgerecht funktioniert, hat man dann Schadenersatzanspruch?

Wenn der Stromanbieterwechsel nicht fristgerecht funktioniert, hat man dann einen Schadenersatzanspruch ggü. dem neuen Anbieter. Für die Grundversorgung muss man doch wesentlich mehr bezahlen, oder?

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

Getrennte Veranlagung jedes Jahr neu? Und macht es überhaupt Sinn

Hallo zusammen, ich bin gerade dabei die Steuererklärung für 2013 fertig zu stellen. Nun habe ich die Wahl die getrennte Veranlagung zu wählen und insgesamt eine große Rückzahlung zu erhalten. (Ich muss Nachzahlen, meine Frau bekommt Geld zurück). Dadurch das meine Frau Ende des Jahres aus einem Unternehmen ausgeschieden ist und eine große Abfindung bekommen hat, ist das WISO Programm der Meinung das wir es so machen sollten.

Nun zu meiner Frage:

Kann ich jedes Jahr einfach eine getrennte Veranlagung wählen und zum Beispiel in 2014 wieder die gemeinsame Wählen, wenn ja mit was muss ich evtl. Rechnen!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?