Work InTime - Zeitarbeit (Helfer/Elektrohelfer) - Erfahrungen mit der besagten Firma?

2 Antworten

Also im Netz gibt es mehrere Zeitarbeitsfirmen mit diesem Namen. Kommt drauf an was du für Vorstellungen von deiner Arbeit hast. Auslöse klingt stark nach Montage. Spesenzuschläge abhängig vom Land in dem man arbeitet. Sollte man sich bei work intime erkundigen, welches Modell sie vollziehen. Ansonsten Zeitarbeit eben.

Wäre Bundesweit Montage, die besagte Firma zahlt laut Firmenwebsite auch Übertariflich. Meine Sorge ist nur das ich schon von meinen letzen Arbeitgeber mit 8,30€ Stundenlohn geködert wurde, Arbeitsvertrag unterschrieb und dann nur 6,79€ Stundenlohn tatsächlich bekam.

Deshalb eben meine Frage ob jemand schon Bekanntschaft machen dürfte mit Work InTime.

@Bartrius90

ich hatte mit work intime noch keinen kontakt.

Meine Empfehlung: Lass es. Es ist bekannt, dass viele dieser privaten Arbeitsvermittlungen "inoffiziell" mit solchen "Menschenhändlern" ( Zeitarbeitsfirmen ) zusammenarbeiten. Die eigentliche Aufgabe der privaten Arbeitsvermittlung ist eigentlich eher, den Klienten in ein seriöses und festes Arbeitsverhältniss zu bringen. In wieweit Zeitarbeitsfirmen jetzt in diese Kategorie passen.. Ist eine andere Sache.. Ablaufen wird das folgendermassen: Geredet wird viel. Du unterschreibst einen Vertrag den du nicht deuten kannst, in dem so viele wenn und aber Geschichten drinnenstehen.. Auf so viele § verwiesen wird, die kein normaler Arbeitnehmer deuten und kennen kann. Für diese "Arbeitsvermittler" gibt es "Schranken" der Auszahlung Ihrer Vermittlungsprovision vom Arbeitsamt. Einen gewissen Teil gibt es, sobald vermittelt wurde.. Einen anderen, wenn der Klient in ein festes Arbeitsverhältniss übernommen wurde. Du kannst bei so einer Firma damit rechnen, dass du unmittelbar nach dieser Übernahme ( Also, wenn die gesamte Vermittlungsprovision an diesen Vermittler geflossen ist ) sofort wieder aus dem Unternehmen "herausgemobbt" wirst. DIESE ZEITARBEITSFIRMEN WISSEN GENAUESTENS WIE DAS GEHT DIE SIND DA PROFIS!!! In der Regel kommen die dann auch noch mit der Verweigerung offene Löhne zu zahlen und das geht auch soweit, dass sie die Arbeitnehmer noch anderweitig - im nachhinein - wegen irgendwelchen - angeblichen - Verfehlungen regesspflichtig machen. Es ist absolut löblich, dass du einer von denen bist, die wirklich was arbeiten wollen!!!!!! Aber lass dich NIE auf so etwas ein!!!!

Zeitarbeit Job AG, Falsche Versprechen, Ratlosigkeit, was tun?

Hallo Community,

Bin gerade auf 180 und weiß solangsam nicht mehr was ich machen soll. Es geht um die Firma Job AG wo ich seit 06.07.2015, für die Firma Blg beschäftigt bin.

Es fing damit an, dass ich Vollzeit dort arbeiten wollte, meinen Staplerschein vorher gemacht habe um über den 8,80€ Mindestlohn hinwegzukommen.

Ich hatte ein Gespräch bei der besagten Firma und war positiv überrascht, da ich denen gesagt habe, dass ich mindestens meine 1100-1200 € Netto haben muss, da meine Fixkosten nicht gerade gering sind und mir alles andere nichts gebracht hätte.

Mir wurde gesagt,dass das gar kein Problem ist, da ich als Staplerfahrer 9,44€ + Zulage (Nachtschicht, 3-Schichtsystem) bekommen sollte.

Gehalt gäbe es am 15. man kann aber maximal einenVorschuss von 400€ Anfang des Monats nehmen.

Und da liegt auch schon eins der Probleme. Ich kann mir seit dem 01.08 aussuchen , ob ich entweder bis 15. nichts zu Essen habe,Strom & Inet bezahle oder direkt meine Miete bezahle und dafür die anderen Sachen wegfallen. Ich habe meine Miete immer am 15. bezahlt während der Arbeit und ertrinke solangsam in den Mahnkosten, die monatlich vom 01 bis zum 15. immer höher werden obwohl mein Vermieter bescheid weiß. (Ich weiß das es den Vermietern nicht interessiert wie die Miete zusammenkommt, aber meinem Arbeitgeber interessiert das wahrscheinlich auch nicht)

Leichter wäre dieses Problem wenn mein jetziger Arbeitgeber sich an das gehalten hätte,was versprochen wurde :

Ich bin die ersten drei Wochen Stapler gefahren und hocke seitdem in der Verpackung mit meinen 8,80€ und komme Netto nichtmal auf 1000€. Des weiteren hat man auf diesen Vorschuss am Anfang des Monats auch keinen Anspruch.Steht dick und fett im Vertrag und diesen Monat waren es z.b. auch nur 200€

Auf die 3. Rückmeldung wurde nicht reagiert bis gestern. Dort hieß es, ich sollte heute bitte zu meiner Sachbearbeiterin ins Büro kommen. Um 9.00 Uhr, da sie ab Donnerstag Urlaub hat. Nun war ich da und mir wurde gesagt, dass sie in einem Termin steckt und ich bitte morgen um 9.00 Uhr wiederkommen sollte. Es wird also indirekt nicht auf mein Anliegen reagiert und solangsam schnürrt sich der Sack zu.

Die Mahnkosten werden höher, Depressionen fangen solangsam wieder an einzuschlagen, da auch vieles privat einfach nicht läuft und sich der Gedanke wieder in meinen Kopf einbrennt : Warum ? Warum sich weiterhin den A aufreißen wenn man durch solche Aktionen regelrecht in Hartz4 reingezwengt wird, um wenigsten nicht dieses Nachdenken zu haben ,,Meine Miete wird nicht bezahlt,, Denn dann würde dies kein Problem mehr darstellen.

Das einzige was mich zur Zeit dort hält, ist die Tatsache, nicht den ganzen Tag rumzuhängen,dass einem die Decke auf dem Kopf fällt. Ich arbeite sehr gerne , aber wenn ich mir vorstelle,dass ich mich weiter nach unten arbeite, als nach oben, dann kann es so nicht weitergehen.

Ist leider auch nicht der erste Arbeitgeber wo solche Sachen laufen.

Was soll ich tun?

...zur Frage

betrügerisches Jobangebot oder nicht?

Bin gerade sehr verunsichert. Habe auf Ebay Kleinanzeigen ein Jobangebot gefunden, home Office, Vollzeit ordentliche Bezahlung, konkrete Tätigkeitsbeschreibung, deutsche Firma.

Ich habe mich beworben, Kontakt war nett. Noch mal die Genaue Tätigkeitsbeschreibung erhalten also Kundensupport, Ausbringungsstatistik und Qualitätskontrolle im Auftrag sprich verdeckte Tests. Alles klar alles logisch, wären diese Verdeckten Tests nur nicht bei einem Videoidentanbieter. Für die die es nicht wissen, das ist ein Ersatz für den Postident, sprich wird genutzt um Finanzdienstleistungen abzusichern.

Und da ist der Wurm, denn um eine Überprüfung zur Qualitätssicherung durchzuführen, muss es ja für den Geprüften echt aussehen, also ein abgesprochener Fake Account mit den eigenen Daten. Mir wurde gesagt, dass die Dienstleistungen nach Eingang der Prüfungsprotokolle wieder gelöscht werden.

Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben, sieht alles einwandfrei aus, 40 Stunden Woche, Mo-Fr Gleitende Arbeitszeit, Urlaubsanspruch, die Üblichen Floskeln, 3 Monate Probezeit und danach Unbefristet.... Arbeitsbeginn 13.11. Einarbeitungszeit 4 Wochen, den Trainingsplan habe ich auch schon erhalten.

Und dann hab ich ein Probetraining gemacht Qualitätskontrolle Videoident.. Und da ist mein Bauchschmerz. Immerhin geht es um sehr sensible Daten und Produkte. Im Endeffekt könnte es ja auch eine echte Kontoeröffnung sein und es soll für Betrügereien genutzt werden...

In dem Moment als ich das Probetraining gemacht habe, hab ich da nicht drüber nachgedacht weil alles absolut schlüssig war, aber jetzt kommen mir zweifel.

Ich habe mich also mit den mir zur Verfügung gestellten Daten noch einmal bei der Bank eingeloggt. Das Konto ist noch da, aber es hieß ja auch erst mit Protokollübergabe wird es wieder geschlossen. Ich hab trotzdem mal die Passwörter verändert und sämtliche Auszahlungslimits gegen Null gesetzt um sicherzugehen.

Ich weiß gerade nicht was ich davon halten soll. Wären es Betrüger hätten sie doch die Login Daten längst geändert gehabt, damit ich nix machen kann. Aber ich habe volle Kontrolle.

Also kein Betrug, oder doch, oder....

Das Problem ist ich bin Arbeitslos, muß die Arbeitsaufnahme also melden, aber wenn das ein Betrug ist steh ich am ende ohne Geld da. Was ist eure Meinung? Irgendwelche Tipps zum weiteren Vorgehen?

...zur Frage

Absperrung vom Wasserzähler in Mietwohnung defekt, wer muss zahlen und sich darum kümmern?

Hallo,

vor ein paar Wochen wollte eine Firma zum tauschen der Wasserzähler in unserem Mehrfamilienhaus kommen. Hierzu wurde ein Termin festgelegt, an dem alle Parteien zwischen 9-12 Uhr da zu sein haben, um Zugang zur Wohnung zu gewähren. Jedoch konnte von uns keiner an diesem 1. Termin arbeitsbedingt nicht zu Hause sein. Ein paar Wochen später gab es einen erneuten Termin, dieses mal war auch jemand zu Hause um die Tür den Handwerkern zu öffnen. Also klingelte es um kurz nach und ich ließ den Handwerker an die Wasserzähler. Nach 2 Minuten sagte er mir, er könne den Wasserzähler nicht reparieren, da die Absperrung defekt sei. Dies wäre jedoch laut dem Handwerker in unserem Haus kein Einzelfall, hierzu müsse man einen erneuten Termin ausmachen, um dies zu reparieren und er verschwand wieder. Wieder ein paar Wochen später rief unsere Vermieterin an, sie hätte ein Schreiben vom Wasserwerk bekommen, dass am besagten Termin kein Austausch der Wasserzähler stattfinden könnte und somit ein 3. Termin vereinbart werden müsse, wofür man dieses mal die Kosten selbst zu tragen hätte. Die Vermieterin wunderte sich, dass sie das Schreiben bekam und wir uns doch darum kümmern sollen, sie wohnt ja schließlich nicht in der Wohnung und gab uns die Telefonnummer, um das zu klären. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, ist das doch Vermietersache, oder nicht? Und warum wäre das dann ein 3. Termin? Kann ich doch nix für, wenn der Handwerker sein Werkzeug nicht dabei hat und nochmal kommen muss. Und dass wir dafür extra zahlen sollen sehe ich nicht ein. Bin momentan etwas ratlos, da dies meine erste Mietwohnung ist und ich nicht weiß wie ich jetzt richtig handele. Ich hoffe ich bekomme von euch Hilfe!

...zur Frage

Angst vor neuem Job 2019?

Ich arbeitete 11 Jahren bei meiner Firma und hatte niemals vorher Problemen. Ich habe ein relativ großes Gebiet geleitet und in der Firma ein Top Standing gehabt.

Seit 5 Jahren habe ich eine neue Vorgesetzte. Von Anfang an, ging sie mich persönlich an. Immer mehr zweifelte ich; veränderte mich sogar, so dass sich meine Frau (10 Jahre verheiratet) von mir trennte. Sie störte meine Unzufriedenheit, Nervosität und meine übermäßigen Überstunden. All das führte Sie in die Arme eines anderen; was mich damals zerbrach. Also klammerte ich mich an meine Arbeit. Schuftete mehr, doch auch hier wurde die Situation einfach nicht besser. Wegen jeder Kleinigkeit erhielt ich bitterböse Emails, wurde in Meetings unterbrochen, angeschrien. Alles was ich sagte war Schrott...ich erhielt ein kleineres Büro, für mich alleine. Ein Büro alleine ist eigentlich etwas Feines, nicht aber wenn es am Ende des Ganges ist und ich dort nichts mehr mitbekomme. Bei Einladungen zu Meetings wurde ich grundsätzlich vergessen. Informationen flossen auch nicht.

Immer mehr griff sie in meine Arbeit ein und mäkelte rum. Jeden zweiten Tag musste ich zum Rapport um zu hören wie dumm ich doch sei. So hatte ich dann Anfang des Jahres der Änderung meiner Aufgaben zugestimmt. Keine Versetzung, sondern einfach eine Neuausrichtung Mein eigentliches Gebiet übernahm meine Kollegin. So vereinsamte ich im Job immer mehr. Teileweise habe nun so wenig zu tun, dass keiner merken würde wenn ich gar nicht mehr komme. Beide kommen nur dann auf mich zurück, wenn sie nicht weiterwissen, dann bin ich wieder gut genug. Aber ansonsten lässt man mich nun in Ruhe. Klar (!) gibt ja auch nix mehr zu meckern

Weil ich mittlerweile an übelsten Schlafproblemen leide, extreme Trauerphasen entwickelt habe wollte ich das Ganze mal mit einem Arzt besprechen. Der fand keine Körperlichen Ursachen...Ich bin sozusagen Kerngesund. Ich versuche nun seit einem Jahr einen Psychologen zu finden; doch auch hier werde ich nur vertröstet und bekomme einfach keinen Termin. Meine Energie dahinter zu bleiben, hat sich sowieso schon aufgelöst. Momentan lebe ich in dem Modus „dann ist es halt so“.

Jetzt habe ich ein tolles Jobangebot. Aber zu wechseln, käme mir vor wie aufgeben. Ich würde zwar aufatmen, aber Sie hätte dann gewonnen. Wahrscheinlich würde ich auch ein schlechtes Zeugnis bekommen, so wie sie immer gemäkelt hat. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es in der jetzigen Situation etwas bringen würde. Ich habe Angst mit 41 meinen Job aufzugeben, dann wieder in der gleichen Spirale geraten.

Ich bin einfach mit meinem Latein am Ende. Ich weiß nicht was richtig ist und was falsch ist. Ich weiß auch leider nicht mit wem ich mich besprechen soll, da leider auch keine Freunde mehr übrig sind. Ich habe das Gefühl, es nicht mehr lange auszuhalten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?