"Wohnen" und bauen auf Ackerfläche

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was du genau darfst oder nicht darfst, das kann dir die Gemeindeverwaltung oder das Bauamt erklaeren. Voruebergehend einen Wohnwagen mal abstellen, das wird kein Problem sein. Wenn der laenger steht und darin auch uebernachtet wird, dann gibt es schon Probleme.
Ein Unterstand fue Tiere wird noch durchgehen, sofern es kein Stall sondern ein offener Unterstand ist. Eine Werkstatt hingegen ist wiederum ein No-Go.

Da erkundige dich bitte bei deinem zuständigen Bauordnungsamt - die Gemeinden haben verschiedene Vorschriften.

Du solltest du dich beim zuständigen Bauordnungsamt erkundigen. Jede Gemeinde/Stadt hat andere Vorschriften.

du darfst einen acker landwirtschaftlich nutzen,keinen wohnwagen stellen,einzäunen(grenzabstand einhalten) und ne schutzhütte für tiere bauen.

Wahrscheinlich darfst Du nichts davon machen.

Was Du tun darfst, regelt der Flächennutzungsplan, bzw., wenn es einen solchen gibt, der Bebauungsplan.

Aus der Ferne kann man die Frage also nicht beantworten.

Was möchtest Du wissen?