Willhaben Betrug Anzeige?

5 Antworten

Auf jeden Fall Anzeige wegen Betrug erstatten! Das betrifft aber nur den strafrechtlichen Teil. Das Geld kriegst du auf dem zivilrechtlichen Weg. Den musst du separat einfordern. Ich möchte aber anregen, den erst zu beschreiten, wenn ein Urteil aus der Strafsache vorliegt, denn dann ist der Vorgang gerichtlich überprüft und nachgewiesen und du kannst dich im Zivilverfahren auf das Strafverfahren beziehen.

Danke dir! Falls ich den Prozess gewinnen würde, kämen keine Kosten auf mich zu oder(mein Anwalt, der Prozess usw.)

Ausgenommen die Reisekosten, da ich aus einem anderen Bundesland als er bin, dann müsste wohl ich zu ihm fahren

Hallo!

Mir ist vor kurzem ähnliches passiert. Bin zur Polizei gegangen, und habe Anzeige erstattet. Es gibt auch die Möglichkeit, das Geld über die Bank zurück zu bekommen. Würde da mal nachfragen. Und die Plattform kontaktieren. Allerdings hat sich noch nichts ergeben.

Lg

Eine Rückbuchung ist laut Bank möglich, jedoch sind Gebühren zwischen 10 und 50€ fällig und diese wird nur durchgeführt, wenn er einer Rückbuchung zustimmt (dies wird er logischerweise als Betrüger nicht machen)

Eine Strafanzeige bringt dir noch nicht das Geld zurück. Das mußt du, wenn er es nicht freiwillig an dich überweist, in einem separaten Prozess vor einem Zivilgericht einklagen. Es handelt sich um zwei völlig unterschiedliche Gerichtsverfahren: Strafverfahren (Bestrafung des Täters) und Zivilverfahren (Geld zurückholen).

Viel Glück!

Das weiß ich, aber rentiert sich ein Zivilprozess wegen 450€? Schließlich kostet der Anwalt auch Geld, ich würde den Prozess zwar ziemlich sicher gewinnen, da ich viele Beweise habe, aber kommen bei einem gewonnenen Zivilprozess Kosten auf mich zu oder zahlt dies aller der Verlierer?

@Pattafixkleber

Der Verlierer bezahlt alle Prozeßkosten. Die Frage ist aber, ob er deine 450€ und die Prozeßkosten überhaupt bezahlen kann. Du hättest, wenn du den Prozess gewinnst, zwar einen 30 Jahre gültigen vollstreckbaren Titel, aber einem nackten Mann kann man nicht in die Taschen greifen. Jeder Prozess birgt ein Risiko in sich. Wenn aber eine rechtsrkräftige Verurteilung wegen Betruges erfolgt ist, dann sind deine Chancen, den Zivilprozess zu gewinnsen, sehr hoch!

@Mignon5

Ja aber meinen Anwalt muss ich selbst bezahlen oder? Den Prozess kann ich eigentlich gar nicht verlieren, da er null Beweise hat mir das Handy oder Geld geschickt zu haben, zusätzlich kommt noch eine gefälschte Überweisungsbestätigung hinzu was einen zusätzlichen Betrug betrifft

@Pattafixkleber

Wenn du den Prozess gewinnst, muß der Verlierer auch deinen Anwalt bezahlen.

Das Rückgaberecht gilt nicht zwischen zwei Privatpersonen. Das kannst du wohl als "Lehrgeld" abschreiben.

Das Rückgaberecht gilt nicht zwischen zwei Privatpersonen.

Und das ist hier inwiefern genau relevant? Hier geht's um Rücktritt wegen Nichtleistung.

Hi,

du solltest besser auf dein Geld aufpassen, dann ersparst du dir diesen Ärger!

Was möchtest Du wissen?