Wiederholt Brief von ADAC mit Rechnung, wie gehe ich gegen diesen Betrug vor?

4 Antworten

Du hast sicher etwas unterschrieben, was einen Vertrag/ein Abo bedeutet. Auch Firmen wie ADAC oder Spendenorganisationen arbeiten da mit Drückerkolonnen zusammen.

Aber es gibt Verbraucherschutzgesetze, nach denen du bei solchen Geschäften ein Widerrufsrecht hast. Und die 14 Tages Frist beginnt nicht mit dem Abschluss/ der Unterschrift, sondern mit der Zusendung oder Übergabe der Widerrufsbelehrung.

Was du unterschrieben hast, davon müsstest du eine Kopie bekommen haben. Wenn das vor der Volljährigkeit war, glaube ich nicht, dass es irgendeinen Anspruch begründet. Wenn du mit 18 die Rechnung bekommen hast, dann war dabei ziemlich sicher auch eine Widerrufsbelehrung .. da reicht es eine Mail an den ADAC mit dem Widerruf.

Wenn jetzt jemand sagen wird: besser Einschreiben .. stimmt zwar, dass eine Mail allein keine rechtliche Fristeinhaltung bedeutet, aber seriöse Unternehmen senden für Anfragen auf ihrer Webseite eine Eingangsbestätigung, und damit ist auch eine Übermittung im Internet dokumentiert.

Ich hab dort angerufen und die haben mir 'nett' erklärt das es kein Problem wäre und ich ganz einfach über eine E-Mail kündigen kann und damit ist es erledigt.

Und das wurde mir zwei mal erklärt was ich auch zwei mal gemacht habe, aber wenn es jetzt schon wieder zu einem Brief kommt kann ich doch nicht weiterhin Kündigungen schreiben, wie lange soll das weiter gehen?

Wenn die irgendwann mit einem Mahnverfahren versuchen das Geld zu bekommen, dann kannst du diesem Wiedersprechen. Will der ADAC dann immer noch das Geld muss er klagen. Ob diese Klage für den ADAC erfolgreich wird, kann ich nicht sagen.

Also ich würde dir raten, schreib denen einen netten Brief in dem du das alles nochmal schilderst und eine Forderung abstreitest und wenn du noch nicht gekündigt hast, hilfsweise dies ebenfals noch mit reinschreibst. Wenn Sie wie gesagt dann immer noch das Geld wollen , siehe oben.

Das Problem ist das ich denen schon zwei mal einen 'netten Brief' geschrieben hatte, hat die nicht aufgehalten mir noch einen Brief mit einer Rechnung zu senden. Außerdem soll ich eine Inspektion für mein Auto veranlasst haben, obwohl ich nicht mal ein Auto besitze?

@kriegergmx

Ja , wenn die meinen , dass du das zahlen musst können Sie wie gesagt ein Mahnverfahren anstrengen und das Geld versuchen darüber zu bekommen. Wie gesagt dem Mahnverfahren mit Begründung dann wiedersprechen dann kann der ADAC das vor Gercht entscheiden lassen. Also musst du selber wissen, wie hoch du das Risiko einschätzt, dann am Ende auch noch Mahnverfahren bzw. Gerichtkosten zahlen zu müßen.

@Christiangt

Du willst mir also sagen das ich zahlen soll, sonst komm ich vor Gericht und muss die Kosten dafür auch noch zahlen.

@kriegergmx

Ich persöhnlich würde nicht zahlen und es darauf ankommen lassen. Wenn du das darauf ankommen lassen willst, musst du bei einer Niederlage natürlich die Kosten zahlen. Vieleicht kannst du dir auch einen Anwalt nehmen, der kann das Prozessrisiko besser einschätzen .

@Christiangt

Wird das mich was kosten wenn ich zu einem Anwalt gehe? Ich hab keinen Anwalt, also müsste ich zu einem Staatsanwalt? oder wie genau läuft das ab?

@kriegergmx

Haben Deine Eltern eine Rechtsschutzversicherung? Es ist mir unverständlich wieso gerade der ADAC so handelt. Du warst doch minderjährig. Hast Du denn damals etwas unterschrieben u. Kopie davon erhalten? Ich würde das v. Adac nachträglich anfordern. Hier scheint einiges schief zu verlaufen.

@Berlinfee15

War minderjährig damals und kannte mich nicht aus weswegen ich nicht nach einer Kopie gefragt hatte, er hat mir aber auch keins angeboten...

@kriegergmx

Schlecht gelaufen. Der ADAC muss eine Unterlage haben, denn ansonsten keine Aufforderungen zur Zahlung. Lass Dir das mal zusenden u. dann entsprechend handeln.

Hi,

Meine Frage, was kann ich tun?

Kündigungen per Einwurf-Einschreiben senden, Einlieferungsbeleg und Kopie der Kündigung aufbewahren - wenn etwas kommt, mit Hinweis auf die stattgefundene Kündigung Zahlung ablehnen.

Die Kündigung kann man sich im übrigen auch bestätigen lassen.

Kann ich dafür zur Polizei?

Man kann wegen allem zur Polizei - ob das irgendwelche Konsequenzen hat, wage ich bei dem Sachverhalt fast zu bezweifeln.

Ich bin kein Experte aber das ist doch Betrug und ein offensichtlicher Scam von denen?

Das lässt sich anhand der Informationen nicht beurteilen.

LG

Ich hab schon 2 mal telefonisch und über E-Mail gekündigt. Außerdem wenn ich nach der Rechnung kündige und die Kopie aufbewahre, müsste ich doch immer noch zahlen?

@kriegergmx

Außerdem wenn ich nach der Rechnung kündige und die Kopie aufbewahre, müsste ich doch immer noch zahlen?

Es kann durchaus sein das Du einen Laufzeitvertrag abgeschlossen hast, der erst nach einer bestimmten Laufzeit kündbar ist, so wie z.B. ein Handyvertrag. Sofern Du kein Sonderkündigungsrecht hast, bist Du dann an den Vertrag gebunden. Man soll dir einen Kündigungsbestätigung schicken, in welcher das Ablaufdatum des Vertrages vermerkt ist.

Lass deine Eltern ;-) dem Adac eine Brief schreiben das du bei Vertragabschluss keine 18 warst und Sie den Vertrag nicht genemigen.

Leg eine Ausweiskopie bei

Darunter schreibt ihr das du Vorbehaltlich der Gültigkeit des Vertrags das du widerrufst. Dir liegt auch keine WIderrufserklärung vor

Darunter schreibt ihr das du vorbehaltlich der Ungültigkeit des Widerrufs das du zum nächsten Termin kündigst.

Das Unterschreiben deinen Eltern wegen Teile 1 und du wegen der beiden anderen Teile.

Das ganze per Einschreiben an ADAX -

!!$!$"!$" NIX EMAIL !!$!$"!$"

Sonst läuft der Vertrag weiter

Alle Schreiben und Mails ausdrucken und aufbewahren ! Keine Geschäfte auf der Straße machen und nicht mit Hotlines streiten.

UND AUFPASSEN WENN EIN MAHNBESCHEID kommt - darauf MUSS man reagieren. Alles andere ist Altpapier

Danach ist es am ADAC

Was möchtest Du wissen?