Wie viele Werktage dauert eine Überweisung vom Referenzkonto auf ein Tagesgeldkonto?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist tatsächlich von Bank zu Bank unterschiedlich und hängt vom Bankenverbund ab. Innerhalb des Verbundes der Volksbanken erfolgt z.B. die Überweisung während der Arbeitszeiten der Systeme innerhalb von Millisekunden, viele Banken sammeln aber die Überweisungen und die Arbeiten werden in einem Aufwasch (im Batch-Verfahren) ein- oder mehrmals arbeitstäglich durchgeführt. Wenn eine Überweisung dann nach dieser Zeit Online getätigt wird, erfolgt die Überweisung erst am nächsten Tag. In der Regel ist die Überweisung dann nach 2 Tagen am Bestimmugsort. An Wochenenden und Feiertagen passiert allerdings gar nichts. In den ABG steht nichts darüber und auch im Internet findet man kaum was darüber, warum denn auch - die Banken haben kein Interesse daran, sie machen schließlich mit den Verzögerungen auch noch Geld.

Ist das Tagesgeldkonto bei einer anderen Bank?

Dann kann es 1-2 Tage dauern, genauso wie bei jeder anderen Überweisung.

Bei uns hat es immer 3 Arbeitstage gedauert. Postbank zur Sparkasse

Also, die monatlichen Zinsen vom Festgeldkonto auf´s Tagesgeldkonto und dann weiter auf´s Girokonto bei einer anderen Bank dauert bis zu eine Woche.

Aber gehe mal davon aus, dass es nicht länger dauert wie jede andere Überweisung auch.

2 bis 3 Werktage!!

Was möchtest Du wissen?