Wie kann ich mich gegen neugierige Nachbarn wehren?

5 Antworten

Ich würde es so machen: Wenn Ihr meint, daß sie vielleicht wieder mal vor Eurer Türe lauschen, ganz ganz leise sein, Radio und so ausmachen. Bleiben sie vor der Türe, dann leise zur Türe gehen und diese ganz plötzlich öffnen und fragen: was möchten Sie (oder jenachdem möchtet Ihr ) wissen, gebt uns mal eine Liste.

Dieses kriminelles Verhalten ist ein Problem in ganz Deutschland. Es kommt von der Nazi und DDR Vergangenheit das Menschen wie du nicht ungestört Leben können. Wenn jemand bei dir vor der Tür steht und was am machen ist, ruf die Polizei.

ihr dürft soviel besuch empfangen wie ihr wollt und solange in der mittags ruhe und nach 22 uhr zimmerlautstärke ist geht es auch keinen was an was ihr in der wohnung machts oder nicht, wenn die aus dem fenster gucken würde ich einfach mal winken und lächeln, wenn sie klingeln einfach mal sagen.....man muss ihr leben langweilig sein dass sie sich so für unseres interessieren, oder ein schild an die tür hängen mit... bitte nicht stören! die geben ruhe

Sprecht sie doch mal an, warum sie es machen und ob sie kein eigenen Leben haben. Wenn das nicht hilft: Wenn sie vor der Tür stehen und lauschen, kannst du mal kräftig Lärm machen, so dass sie sich böse erschrecken werden. Z.B. mit einer Tröte oder sowas. Gegen die "Fensterschauer" helfen Gardinen. Und du kannst dich auch beim Vermieter beschweren, dass euch ständig aufgelauert wird, bzw. dass ihr ständig Leute aus dem Haus vor der Tür stehen habt, ihr euch also von denen verfolgt fühlt.

Ich hab schon ganz vernünftig nachgehakt was es soll und das wenn es zu laut sei,sie es bitte uns mitteilen soll.Aber man bekommt keine antwort,die reden nicht mit uns,das ist schon seit dem tag des einzuges so.Sie grüssen noch nicht einmal.Ich glaub das ist der neid,weil wir eine 2 etagen wohnung haben und der rest im haus nur normale wohnungen.

@Pinki1986

Dann solltest du mal alles genauestens aufschreiben, was euch wann auffällt, mit Uhrzeit, etc. und es euerm Vermieter schicken, mit der Bitte, dass er sich mit denen unterhält und dafür sorgt, dass das in Zukunft nicht mehr vorkommt.

Sofern die neugierigen Nachbarn einzeln genau feststehen hier der Vorschlag für ein an sie adressiertes Rundschreiben:

Sehr geehrte Frau Nachbarin, sehr geehrter Herr Nachbar,

seit längerer Zeit bemerken wir, dass Sie regen Anteil an unserem Privatleben nehmen. Wir dürfen Sie deshalb auf einige Punkte unseres Privatlebens hinweisen:

  • Unsere Frühstückszeiten von....bis....am Wochenende/Feiertags auch mal abweichend. Unser Frühstück besteht im Wesentlichen aus .....und ....

  • Die übrigen Mahlzeiten: Mittagszeit gewöhnlich.... und Abendbrot.....

Auf Wunsch übersenden wir gerne unseren jeweiligen Speiseplan der einzelnen Mahlzeiten. Wir bitten jedoch schon jetzt von jeglichen Vorschlägen für eine gesunde Ernährung abzusehen. Dieses obliegt mit Verlaub ausschliesslich unserer Entscheidung.

  • Mein Ehemann geht der beruflichen Tätigkeit als...beim Unternehmen....Ich selbst arbeite als ....beim Unternehmen.....

-Sollten Sie verdächtige Geräusche aus unserer Wohnung vernehmen, verweisen wir auf die Tatsache, dass auch wir Radio/Fernsehen besitzen. Die jeweilige Programmauswahl möchten Sie bitte ausschliesslich uns überlassen.

  • Desweiteren bitten wir Sie, unser Intimleben (meistens in den Abendstunden) zu ignorieren, so wie wir auch Ihnen keine Stellungswechsel vorschlagen werden.

  • Aus unserem bisherigen Intimleben entstammen nach 9monatiger Wartezeit unsere Kinder....und....Beide zeigen gute Schulleistungen und gehen kindgerechten Freizeitbeschäftigungen.....nach. Vorschläge Ihrerseits betrachten deshalb mit Verlaub als nicht notwendig.

Sollten Sie irgendwelche Beschwerden oder Anliegen haben, welche Sie vor unsere Wohnungstür führen, bitten wir Sie höflichst, sich mittels Klingeln bzw. Klopfen bemerkbar zu machen. Anderenfalls neigen wir beide zu äusserst schreckhaften Reaktionen, welche sich in mechanisch heftigen Reaktionen bemerkbar machen. Diese dürften Ihrer Sicherheit nicht unbedingt zuträglich sein.

Mit freundlichen Grüssen

Was möchtest Du wissen?