Wie kann ich meinen Vater kennenlernen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist 14, daher wuerde ich dir raten, damit noch ein paar Jahre zu warten, dann bekommst du auch Auskunft auf dem Einwohnermeldeamt. Hast du es ueber Facebook denn schon versucht? Wenn du ihn nicht findest, dann wahrscheinlich die Kinder. Google und Telefonbuch kann auch helfen. Wir haben beim letzten Klassentreffen sehr viele Leute gefunden, ueber Facebook, ueber Google selbst, ueber das Telefonbuch haben wir zumindest die Eltern gefunden, die einem dann weiter geholfen haben. Das koennte hier auch klappen.

Ich kann deinen Wunsch gut nachvollziehen, dass du wissen willst, wie er ist und wie er aussieht. Aber du musst auch damit rechnen, dass die ganze Sache negativ ausgeht und es ist schwer, in deinem Alter damit umzugehen, ich denke, das wuerde dich umhauen. Im Ernstfall kann es sein, dass er dich nicht sehen will und nicht begeistert von deinem Besuch ist.

Ich kenne einige Faelle, denen es ging wie dir und einige haben es in hoeherem Alter auch umgesetzt, ihre Vaeter kennen zu lernen. Leider ist es so, dass sehr grosse Hoffnungen in das Treffen gesetzt werden, dass sich das Leben dann komplett zum Besseren wenden wird, dass da eine grosse neue Beziehung daraus erwaechst.

Die Wahrheit ist aber, dass am Anfang grosse Begeisterung herrscht, sich gefunden zu haben, man dann aber feststellt, dass man sich nichts zu sagen hat und dass man am Ende doch nicht verzeihen kann, dass derjenige nicht da war. Und eine innige Beziehung auzubauen, das funktioniert meist nicht. Am Ende steht dann schon meist die Ernuechterung. Das ist fuer Erwachsene meist okay, aber in deinem Alter vielleicht einfach noch etwas frueh.

Eine gute Freundin hat vor einigen Jahren (mit ca. 40 Jahren) ihren leiblichen Vater konsultiert. Die Adresse hatte sie aus dem Telefonbuch, sie kannte den Namen und den Ort, wo sie damals hingezogen ist. Sinnvoll ist es, als erste Kontaktaufnahme einen Brief zu schreiben, damit derjenige nicht total ueberrascht ist und Zeit hat, sich zu fassen und Gedanken zu machen. Die neue Frau des Vaters meiner Freundin hat sie dann angerufen und sie hat mit ihr und ihrem Vater am Telefon gesprochen und sie wollten sich einige Monate spaeter treffen, nachdem die Krebsbehandlung der Ehefrau beendet war.

Das haben sie auch getan und sie war nach dem ersten Treffen total begeistert ueber die beiden, die wollten dann mal auf Kurzurlaub kommen und haben sie auch eingeladen. Nach dem 3 Tage Besuch ging ihr neuer Vater ihr dann nur noch auf den Wecker, sie fand ihn nervig und hat den Kontakt dann wieder eingestellt. Sie hat auch gemerkt, dass die Initiative wohl eher von der Ehefrau kam als von ihm und dass sie sich eben nicht nahe sind, wie sie immer gedacht hat.

Aber es war sicher trotzdem wichtig, ihn mal kennen zu lernen.

Mein Sohn ist auch 14, bisher fragt er aber nicht nach seinem Vater. Wenn das mal der Fall sein sollte, werde ich ihm helfen, den Kontakt herzustellen. Aber ich finde, es hat auch noch ein paar Jahre Zeit.

Sehr gute Antwort, Danke. Vielleicht werde ich doch noch ein bisschen warten..und wenn es dann irgendwann soweit ist, werde ich mir auch nicht all zu große Hoffnungen machen da man ja nie weiß wie es dann am ende sein wird..

Hmm die müssen doch irgendwas wissen. Quetsch deine Mum aus, du musst vor allem auch seinen Nachnamen herausfinden. Hat sie noch alte Bilder? Was wissen die Eltern deiner Mutter über ihn usw. Aber du findest ihn nicht ohne die Hilfe deiner Mutter. Weis sie wirklich nichts oder will sie nicht das du Kontakt mit ihm aufnimmst?

Den vollen Namen weiß ich, auch das er eine Frau und 3 andere Kinder hat ^^ alte Bilder könnte ich noch mal nach fragen..ansonsten weiß meine Mutter wirklich nichts..aber ich frage trotzdem noch mal ein bisschen rum (:

Ja mach das:) okay nicht so schön aber ich kann verstehen, dass du ihn kennenlernen willst, ich würde ihn wahrscheinlich auch suchen. Und wie alt bist du?

@Elejn1

14 Jahre (:

Achsoo und bist du trotzdem gut zurecht gekommen auch ohne ihn?:)

@Elejn1

Ja viele Fragen mich ob ich ihn nicht vermisse, aber wie kann ich jemanden vermissen der mir völlig fremd ist? Ich kenne das ja nicht wirklich anders und mein "Vaterersatz" ist für mich mein Opa :D

du weißt doch wenigstens seinen namen`? mit dem gehst du zum einwohnermeldeamt und prüfst wo er gewohnt hat. dann gehst du weiter und lässt prüfen wo er jetzt lebt. das kostet natürlich geld, welches du haben solltest.

die frage ist was du mit einem verbrecher als erzeuger willst. warum gibt deine mutter dir keine auskunft? sie weiß doch wie er heißt, wie alt er ist, wo er wohnt, was er getan hat.

was willst du von ihm? es ist klar erkennbar das es sich um einen menschen handelt der dumm ist und keinerlei interesse an dir zeigt. was also willst du von so einem? es nochmal hören das er das ssagt?

Ich weiß wie er heißt, wie alt er ist und wie sein jetziger Familienstand so ist. Und bitte, beleidige meinen Vater nicht als dumm und das er kein Interesse an mir zeigt. Denn das stimmt nicht ganz. Und es ist nun mal mein Vater ich möchte nicht ewig damit leben ihn nie gekannt zu haben.

@HappyFairyTail

was für beleidigungen? er ist ein verbrecher und natürlich sind verbrecher dumm, sonst würden sie keine verbrechen begehen. in der regel distanziert man sich von solchen leuten.

weiterhin musst du dich damit auseinander setzen, das er an dir keinerlei interesse hat. nie hat er es gehabt und hat es auch jetzt nicht. sonst würde er keine verbrechen begehen, sondern arbeiten und für deinen unterhalt sorgen und außerdem um kontakt kämpfen. tut er aber nicht. frag mal deine mutter warum das so ist. sie weiß es und sie weiß auch wo er wohnt.

@laurastern7015

Okay das hier hat keinen Sinn, du verstehst es nicht.

Weißt du mit welchem buchstaben sein nachname anfängt? Weil bei mir ist es das selbe bloß das meine mutter sich von meinem vater getrennt hat als ich noch nich auf der welt war, und er is anscheinend genauso drauf wie dein vater :/

Ja weiß ich, und ouh willkommen im Klub ^^

@Baum01

Nee :D

@HappyFairyTail

Ok wär aber auch n großer zufall gewesen ;)

Kennst du seinen Namen? Dann ist es relativ einfach. Du kannst im Telefonbuch nachschauen, aber wenn es ein bekannter Name ist wie Müller ist das schwierig. Außerdem könntest du aufs Einwohnermeldeamt gehen oder falls deine Eltern mal verheiratet waren auch aufs Standesamt. Zusätzlich kannst du auf dem Standesamt deine Geburtsurkunde bekommen und wenn du Glück hast steht dort sein Name drin, falls du den noch nicht weißt.

Was möchtest Du wissen?