Wie funktioniert ein Autokauf beim Privathändler?

4 Antworten

Wenn der Verkauf werktags stattfindet, könnt ihr auch zusammen zur Zulassungstelle fahren. Du brauchst dann eine eVB (bekommst du beim Versicherungsmakler deines Vertrauens) plus deinen Personalausweis. Und natürlich musst du Geld für die Ummeldung dabei haben.

Wenn der Verkäufer das Auto abmeldet, das geht binnen 10 min auf dem Amt, dann must du es natürlich anmelden, um es zu holen. Wohnt der Verkäufer weiter weg, benötigst du ein Kurz Kennzeichen, oder einen Anhänger....ist es in unmittelbarer Nähe, kannst es ja dort stehen lassen bis du die Schilder hast

Und natürlich musst du eine Versicherung haben, um das Auto überhaupt anmelden zu können. Du bekommst von der Versicherung eine Nummer, die du bei der Zulassungsstelle vorlegen musst - ohne diese Nummer, keine Zulassung

wo bekomme ich kurz kennzeichen?

@DerMichi88

Auch auf der Zulassungsstelle. Das ist dann fünf Tage gültig u du musst das Auto dann komplett anmelden.

Aber auch dafür benötigst du eine Versicherung.

@Maleficent666

Und die bekommt er auch auf der Zulassungsstelle - von dem Schildermacher.

Hallo,

gehe in ein Schreibwarengeschäft, kauf dir einen Kaufvertrag, und füllt ihn BEIDE richtig aus.

In diesem Vertrag befinden sich alle Durchschläge, die du für die Ämter benötigst.

Gruß

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Entweder kaufst du das Auto von einem privaten Verkäufer oder von einem gewerblichen Händler. Einen privaten Händler gibt es nicht. Handeln (etwas kaufen um es mit Gewinn wieder weiterzuverkaufen) ist per definitionem immer gewerblich.

privat Verkäufer..

Was möchtest Du wissen?