Wer ist Hauptmieter und wer Untermieter?

5 Antworten

wie wird entschieden wer der Haupt und wer der Untermieter ist?

Das ist zunächst einmal Deine Entscheidung. Wenn Du Dich entscheidest, mit Deinem Freund in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen, solltest Du keinesfalls als Hauptmieterin mit in den Mietvertrag. Vereinbare von vornherein mit Deinem Freund, dass er Hauptmieter wird und Du dann einen Vertrag als Untermieterin mit ihm machst. Das wäre das beste für Dich, da Du einerseits die Möglichkeit hast, jederzeit zu kündigen und wieder auszuziehen und das Mietverhältnis somit spätestens nach Ablauf Deiner Kündigungsfrist beendet ist. Damit behältst Du Dein Leben in der Hand.

Ob ihr unter diesen Umständen eine Wohnung vermietet bekommt, steht auf einem anderen Blatt. Das kommt auf den Vermieter an.

Falls es wirklich nicht anders geht, als dass ihr beide als Hauptmieter in den Mietvertrag kommt und somit beide voll für Miete, Betriebskosten und Schäden haftet, solltest Du darauf bestehen, dass Dir Dein Freund eine Vollmacht gibt, die es Dir jederzeit erlaubt, das Mietverhältnis auch ohne ihn zu kündigen. (Umgekehrt natürlich auch.) Das wäre dann zwar auch für ihn beendet oder im umgekehrten Fall für Dich, aber es wäre beendet, wenn es nicht mehr anders geht, denn der gegenteilige Fall könnte sein:

1. Er verläßt Dich irgendwann im Streit und verschwindet und Du weißt nicht wohin. Er zahlt nichts mehr und der Vermieter nimmt Dich in Anspruch. Das Mietverhältnis dann zu beenden ist sehr schwierig bis nahezu unmöglich.

2. Du willst irgendwann gehen oder Dein Freund setzt Dich vor die Tür, weil er eine andere hat. Diese andere zieht bei ihm ein und beide zahlen keine Miete mehr. Auch in diesem Fall, obwohl Du längst raus bist, bist Du zur Zahlung aller berechtigten Forderungen des Vermieters aus dem Mietverhältnis verpflichtet. Das kann Dich ruinieren.

Kläre mit Deinem Freund also ab:

Entweder Du wirst Untermieterin oder ihr bevollmächtigt Euch gegenseitig, das Mietverhältnis jederzeit auch im Namen des anderen kündigen zu können.

Der Hauptmieter sollte logischerweise dein Freund sein, falls er einen unbefristeten Arbeitsvertrag hat. 

Derjenige, auf den die Wohnung registriert ist, ist auch für die monatliche Mietzahlung verantwortlich. Es hängt aber auch vom Vermieter ab. Die einen können sagen "Nö, euer Gesamteinkommen ist mir zu riskant - daher meist auch Schufaauskunft), mit den anderen kann man verhandeln. 

Und nein. Ein Arbeitsvertrag muss man nicht vorlegen, meist sind es die letzten 3 Lohnabrechnungen, die relevant sind.

ihr könnt auch beide gemeinschaftlich den Mietvertrag unterschreiben - was der Vermieter haben möchte, bleibt ihm überlassen - die Möglichkeiten sind gesetzliche Vorgaben - Schufa usw. 

bei deinem Gedanken wäre einer von euch der Hauptmieter, für eine Untermiete muss die Erlaubnis des eigentlichen Vermieters vorliegen. Die Wohnung werdet ihr kaum bekommen

Hauptmieter ist der oder die, die den Mietvertrag des Eigentümers der Wohnung unterschreiben.

Wenn dein Freund alleine den Mietvertrag unterschreibt und er mit Dir einen mündlichen oder schriftlichen Mietvertrag macht, dann bist Du sein Mieter und er Dein Vermieter.

Mit seinem Vermieter hast Du dann nichts zu schaffen.

Das Mietrecht kennt den Begriff Untermieter nicht; Untermieter ist nichts anderes als ein Mieter.

Gehe einfach einmal davon aus dass dein Freund die Wohnung anmieten wird. Du kannst dann separat mit ihm einen Untermietvertrag abschliessen.

Mit einem Nettoeinkommen von 1400 € wird der Freund die Wohnung mit ziemlicher Sicherheit die Wohnung nicht bekommen.

Das wäre zumindest für Dich die allerbeste Lösung, aber der Einwand von anitari ist nicht von der Hand zu weisen, sondern sehr gewichtig.

Was möchtest Du wissen?