Als Untermieter ummelden, aber Hauptmieter wohnt woanders?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wozu brauchst Du den alten Briefkasten?

Die Dame vom Bürgeramt macht meines Wissens nach einen großen Fehler:

Fakt ist, dass Dein Wohnungsgeber der Hauptmieter ist. Wenn man eine Wohnung gemietet hat, heißt das aber noch lange nicht, dass man diese auch selbst bewohnen muss und es bedeutet auch nicht, dass man die Wohnung nicht untervermieten darf.

Das gleiche gilt für jegliche Vermieter, deren Mietobjekt fern vom eigentlichen Wohnort liegt. Auch wenn sie nicht selbst in der Stadt gemeldet sind, in der die Wohnung liegt, sind sie Wohnungsgeber und vom Gesetzgeber ist es bewußt so gewollt, dass der-/diejenige, der/die das Sagen hat, wer in der Wohnung wohnen kann oder nicht, auch der/die Wohnungsgeberin ist.

Vielleicht kannst Du aber das Problem dadurch lösen, dass Dir der Vater Deiner Mitbewohnerin noch einmal das Dokument ausstellt, versehen mit seiner neuen Adresse. Das sollte aber dann wirklich reichen.

Da ich Post vom JC und anderen Behörden erwarte. Aber wie ich mich gerade erkundigt habe gibt es einen Nachsendeantrag
bei der Post. ("Muss man wissen!")

Ich hoffe auch, dass wenn in der Bestätigung die neue Adresse steht alles funktioniert.
Die Dame hatte auch augenscheinlich Antipathie gegen mich, was dann oft verhindert solche Probleme zu klären.

@theeglerion

Wieso Antipathie gegen Dich? Sie hatte einfach einen schlechten Tag und jeder der kam, war einfach nur lästig. So was kommt vor und da Du nicht Kunde beim Amt bist, sondern allenfalls Bittsteller, kann man sich sowas auch richtig schön raushängen lassen.

@bwhoch2

Es kommt noch besser: Der Hauptmieter, kam gestern spät nochmal vorbei, um Sachen abzuholen. Er meine er ist noch hier gemeldet. Die blöde Kuh wollte mir nur eins reinwürgen.... Ich hoffe sie hat sich damit irgendwie strafbar gemacht, damit ich sie anzeigen kann.

Danke für die Auszeichnung.

Lass die wohnungsgeberbescheinigung Neu ausstellen und nimm deinen Vertrag mit. Die Namen sollten ja übereinstimmen und somit für die Dame beim Amt kein Problem mehr bestehen. Was ist mit dem Briefkasten du bewohnSt doch jetzt die wg oder?

Dann soll die Tochter die WohnunggeberBestätigung unterschreiben .

Da würde sie aber was beurkunden, was faktisch nicht stimmt. Gegenüber einer Behörde würde ich das nicht machen.

Was möchtest Du wissen?