Untermieter macht Waschbecken kaputt. Wer ist gegenüber Versicheung des Untermieters der Geschädige, der Vermieter oder der Hauptmieter der Wohnung?

5 Antworten

Geschädigt ist natürlich der Eigentümer dieses Waschbeckens. es handelt sich um einen "normalen" Mietsachschaden der in 99 % privaten Haftpflichtpolicen gedeckt ist.

das Waschbecken gehört dem Eigentümer der Wohnung. Also ist er der Geschädigte. Nun kannst du nur hoffen, dass du den Untermieter bei deinem Vermieter angegeben hast.....

Der Geschädigte ist dein Vermieter, er ist Eigentümer. Er kann seinen Anspruch gegen dich geltend machen  und du dann gegen deinen Untermieter.

Der Vermieter ist der Geschädigte- außer du hättest das Bad auf eigene Kosten einbauen lassen. Ist ja sein Waschbecken.

Du und dein Untermieter seid die Schädiger.

Sollte die Versicherung aber wissen! Oder ist das so ein Online-Mist?

Insofern der Schaden aber nicht so hoch ist (unter 150€) sollte er überlegen, das selbst zu zahlen. Das geht mit in seine Schadenstatistik und kann z.b. bei einem Versicherungwechsel zu Problemen führen.

Hier ist bisher vom Fragesteller der Schaden nicht beziffert worden.

Du scheinst auch an das Märchen von > 15€ zu glauben.

@Gerhart

Ich habe bei einer Versicherung gearbeitet, die üblichen Schadenshöhen sind mir durchaus geläufig!

Kleinschäden, wie ich geschrieben habe, sind trotzdem keine Sache für eine Versicherung, die sollte man tunlichst selbst zahlen! Und das betrifft nicht nur 15€, sondern auch bis zu 150€!

Der Geschädigte ist immer der Eigentümer der Wohnung/Haus.

Ob der Vermieter der Eigentümer ist, kann ich nicht beurteilen.

Was möchtest Du wissen?