Welche Strafe bei Schwarzfahren?

5 Antworten

Wenn es mal passiert, wird in der Regel keine Anzeige erstattet. Dann zahlst du 60 Euro und die Sache hat sich erledigt. Nur wenn es häufiger vorkommt, wird ein Strafantrag gestellt. Das wird sicher bei einer Geldstrafe bleiben bzw. im Jugendstrafrecht ein paar Sozialstunden geben, zumindest beim ersten mal. Höher wird es, wenn es mehrfach vorkommt. Aber du bekommst auch ein Hausverbot von der Bahn. Das heißt, du kannst dann nicht mehr mit der Bahn fahren und darfst nicht mal den Bahnhof betreten. Sonst begehst du Hausfriedensbruch. Also lös einfach immer ein Ticket, bevor du in den Zug steigst.

Die Summe, die Du zahlst steht meist im Bus/Zug irgendwo auf einem Aufkleber oder den AGB des ÖPNV-Unternehmens......und ist völlig unabhängig von der Dauer der Fahrt fällig, sobald Du ohne gültigen Fahrausweis im Bus/Zug, teilweise bereits auf dem Bahnsteig oder Bahnhof (dort sind oft Bereiche "nur mit gültigem Fahrausweis oder Bahnsteigkarte" zu betreten).

Die länge derzugfahrt ist üblicherweise egal. 60€.

Bei wiederholungen kann es auch zu einer anzeige wegen "erschliechen von dienstleistungsn kommen" außerdem kann die bahn dir ganz verbieten mit denen zu fahren. (ist ja schließlich deren entscheidung wen sie mitnehmen)

In der Regel bleibt es bei einem 1. Täter bei dem erhöhten Beförderungsentgelt von 60 Euro.

Fährst Du mehrfach schwarz kommt noch ne Strafanzeige dazu, die kann es auch schon beim 1. mal geben.

Es ist auch egal ob Du 15 Minuten, 90 Minuten oder 5 Minuten schwarz fährst.

Du musst 60 Euro Strafe zahlen + das Geld für das Ticket. Zudem bekommst du eine Anzeige. Sollte das öfters passieren, kannst du "Hausverbot" bekommen.

Was möchtest Du wissen?