Welche LEIHFIRMA im stuttgart arbeitet für daimler?

2 Antworten

Warum bewirbst Du Dich nicht direkt bei diesen Firmen? Wäre doch besser für Dich.

das problem ist die haben momentan nichts offenes worauf ich mich bewerben kann... da ich keine Ausbildung besitze ist es noch schwieriger

@halit63

Kannst du nicht noch eine Ausbildung machen? Dann hast zwar weniger Geld, aber dafür hinterher größere Chancen.

@Allexandra0809

wenn du einen Ausbildungsplatz findest für mich bzw für leute ü30 dann wäre es überlegungswert ... wieso nicht ^^

@halit63

meiner Meinung ist, heute wissen die Unternehmen also konzerne wie Daimler, Porsche oder Bosch nicht was die wollen. Eins wollen die eine abgeschlossene Ausbildung haben, aber das ist erst mal nur in Theorie, denn in der Praxis wollen die nur Soziale Kompetenzen von dir sehen. Ich zum Beispiel habe mich über 200 Zeitfirmen beworben, bin gelernter Industriemechaniker mit über 15 Jahren Berufserfahrung in CNC Bereich. Nun habe ich im laufe meines Lebens mich auch persönlich vorgetellt, und wusste bei zwei Zeitfirmen das Sie für Porsche und Daimler suchen.

Ich habe hier beide Methoden ausprobiert um eine Anstellung zu bekommen. Erstmal als Fachkraft, also gelernter mit Ausbildung der mit Entgeltgruppe 3 oder 4 entlohnt wird. Hier bist du ein richtiger Facharbeiter mit ein paar Kröten mehr.

Bei dem Zweiten habe ich mich zuletzt nur noch als Produktionshelfer mit Hungerlohn beworben. Weil ich dachte, so habe ich vielleicht bessere Karten mit Ausbildung bei einem Unternehmen reinzukommen. Als Produktionshelfer können heute auch Bewerber ohne eine abgeschlossene Ausbildung oder Schulabschluss genauso in eine gute Unternehmen reinkommen wie eine gelernte Fachmann. Hier bist du vielleicht am Anfang eine Sklave mit 6,7 oder 8 Euro aber dazu kommen noch Branchenzuschläge, außerdem musst du Dreischicht sowie Mehrarbeit hier akzeptieren.

Zu Randstad möchte ich sagen, zuletzt haben sie für Daimler mehrere Mitarbeiter gesucht und bei Ihrer Filiale alle Bewerber gleichzeitig eingeladen. Waren fast die Hälfte Flüchtlinge und ein paar ohne ausbildung die Arbeit suchen. Mit 9 Euro Brutto für 151 Std. die Woche mit Dreischicht und Mehrarbeit.

Nun habe ich auch mit der Zeit gemerkt, was der Grund sein kann. Zum erstens mein Lebenslauf mit häufigem Wechsel und mit unterschiedlichen Arbeitsloslücken, ja was soll ich machen wegen den SCH....ß Arbeitsmaektpolitik, sowie Alter fast 40, eventuell die Arbeitszeugnisse, falls doch etwas verschlüsselt formuliert ist aber von aussen positiv anhört, aber die Personaler es halt anders lesen. Oder vielleicht ist man doch nicht genug qualifiziert für diese Stelle.

Noch ein Hinweis, da ich ein Handicap besitze, also GdB 100 eingestellter Epileptiker, man sieht mir das nicht an. Eventuell kann das die vielleicht stören.

Also ich will damit sagen, in meiner Zeit hätte ich mir Ausbildung sparen können vor 20-25 Jahren, viele sind durch Empfehlung in gute Posten reingekommen und sind gut eingearbeitet worde.

Was ist jetzt eigentlich der Unterschied zwischen ein gelernter Facharbeiter als Industriemechaniker und nicht gelernter Hilfsarbeiter als Maschinenbediener? Im groß und ganzen macht der Hilfsarbeiter das gleiche Arbeit wie der Facharbeiter und verdient genauso gutes Geld und hat auch mal das Sagen. Oder was meint Ihr denn so.

Endschuldig ist ein bisschen viel geworden, aber musste halt mal los werden.

Komme auch aus Stuttgart und habe auch Leihfirmen für Daimler gesucht. Leider wollen alle dass man eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Metall hat ansonsten kommt man da nicht rein.

als ob man hört da hin und wieder das leute angenommen wurden sind die keine ausbildung haben -.- voll verarsche von manchen firmen

Was möchtest Du wissen?