Zeitarbeit hat gekündigt, Anspruch auf ALG?

5 Antworten

Wenn er  in den letzten 2 Jahren mindestens 12 Monate beitragspflichtig gearbeitet hat stehen ihm 6 Monate ALG1 zu,hat er länger gearbeitet wird es länger gezahlt.Wenn nicht dann hat Er Anspruch auf ALG2 ,das kann er auch ergänzend zu ALG1 beantragen wenn dieses niedriger als der Hartz4 Anspruch ausfallen sollte.

Es kommt darauf an wie viel er vor diesen 6 Monaten verdient hat, also ob er eine versicherungspflichtig Beschäftigung hatte oder nicht und ob er dann seinen Anspruch daraus schon verbracht hat oder nicht! 

Denn aus diesen 6 MONATEN hat er sich noch keinen neuen Anspruch erworben. 

Er muss innerhalb von 2 Jahren mindestens 1 Jahr Versicherungspflicht nachweisen, sonst müsste er sich beim Jobcenter melden und da dann Als 2 beantragen. 

Da muss er dann aufpassen was er im Antrag angibt und ankreuzt,denn sonst wird dein Einkommen auf den gemeinsamen Bedarf angerechnet, weil ihr dann in den Augen des Jobcenters eine Bedarfsgemeinschaft bildet.

er soll sich auf jeden fall beim arbeitsamt melden. man muss zwar länger als 6 monate gearbeitet haben (nicht bei einer firma), aber er kann ja ALGII kriegen, wenn er keinen anspruch auf ALGI hat.

ich hoffe, er hat die 2 wochen, die er krank war, lohnfortzahlung erhalten- es ist nämlich egal, ob es leiharbeit ist oder nicht: im krankheitsfall ist der arbeitgeber zu lohnfortzahlung verpflichtet. das kann man einklagen.

Er will am Dienstag auch sofort zum Amt gehen. Und ja er bekommt die Zeit, die er krank war und Resturlaub auch noch bezahlt. Sodass der Dezember komplett gezahlt wird, nur Januar ist dann futsch.

Das Einzige, was aber gerade bei Leihfirmen den Lohn ausmacht, ist die Auslöse, was nicht bezahlt werden muss!

Mein Tipp, auch wenn er euch vielleicht nervt, ist der, dass sich dein Freund einen Ausbildungsplatz suchen soll. Oder will er der ewige Helfer bleiben? Außerdem wird es immer so sein, dass bevor eine gelernte Fachkraft ausgestellt wird, der Ungelernte daran glauben muss.

Und soweit ich das sehe, hat er Anspruch auf Leistung seitens der Arbeitsagentur...aber wie gesagt, Dauerlösungen sehen anders aus!

Frohe Weihnachten

Er würde ja auch eine Ausbildung machen, aber er weiß nicht was und wo. Er hat mehrere Ausbildungen angefangen und wieder abgebrochen... Aus privaten und beruflichen Gründen.

Aber immerhin hat er Anspruch auf ALG und er sagt selbst er würde alles machen, Hauptsache Geld ist da.

Er hat trotz keiner Ausbildung ja Jahre bei einer Firma gearbeitet und war dort in guter Position... Dann hat sie dicht gemacht.

@Kruemelx95

Was heißt denn "Jahre"? Ich denke ihr seit beide noch nicht so alt, dass er schon viele Jahre in einer Firma gearbeitet haben kann, vor allem, wenn er auch noch Zeit für mehrere abgebrochener Ausbildungen vergeudet hat. Und selbst wenn und er es ggf. auch durch Kompetenz geschafft hat, betriebsintern sich nach oben zu arbeiten, wieso setzt er nicht daran an und sucht sich in diesem Bereich einen Ausbildungsplatz?

Ohne Ausbildung wird es von Jahr zu Jahr schwieriger, wenn man beispielsweise einen Betrieb zB. wegen einer Insolvenz verlassen muss, wieder einen Job zu bekommen.

 

Hire und Fire in diesen Sklavenbuden. Die müßten verboten werden. Er muss sich sofort nach den Feiertagen bei der Agentur für Arbeit melden. Er hat Anspruch auf ALG1.

Ich wünsche Euch gesegnete Weihnachten. Das wird schon.

Danke. Ich mache mir nur Sorgen, wir sind frisch zusammen gezogen, weil wir dachten das es gut geht und nun haben wir den Salat... 

Was möchtest Du wissen?