Welche berufliche Alternativen hat man als ausgelernter Kaufmann für Versicherungen und Finanzen?

4 Antworten

Ja, im Prinzip schon!

Aber letztlich ist es eine kaufmännische Ausbildung, welche die Ausgebildeten auch befähigt, beispielsweise als Bürokaufleute, Hausverwalter/in o.ä. zu arbeiten.

Danke, gut zu wissen. Wissen Sie zufällig wie es bei einer Sozialversicherung oder Bank (Bankkaufmann) aussieht? Könnte man da auch ohne weiteres arbeiten, wenn man ausgelernter Kaufmann für Versicherungen und Finanzen ist?

@Messi1986

Wenn die jemanden suchen, und nicht genug Bewerber mit einschlägiger kaufmännischer Ausbildung haben, mit Sicherheit. Ansonsten kommt es sehr drauf an, "was Du zu bieten hast". - Du müsstest i. d. R. schon deutlich besser sein, als die anderen Bewerber.

Wenn du eine kaufmännische Ausbildung hast, ist das dir Grundlage für jeden anderen kaufmännischen Beruf. Du müsstest dich dann nur noch in die branchenspezifischen Dinge einarbeiten.

Als ausgebildeter Versicherungskaufmann kannst du aber auch in Großfirmen in der Versicherungsabteilung angestellt werden und sitzt dann quasi auf der anderen Seite des Tisches.

Dafür wäre dann allerdings auch Erfahrungen im Schadensmanagement wichtig.

In erster Linie ja. Es lässt sich aber durch die kaufmännische Ausrichtung sehr viel darauf aufbauen.

Ganz viele! Andere kaufmännische Berufe, in denen man sich in die spezifischen Sachverhalte einarbeitet. Ich habe diese Ausbildung im letzten Jahr abgeschlossen und bin jetzt Abteilungsleiterin für politische Bildung in einer Bildungsvereinigung.

Was möchtest Du wissen?