was ist der unterschied zwischen ein finanzkaufmann und ein kaufmann für versicherungen und finanzen

3 Antworten

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen gibt es in zwei Fachrichtungen: Versicherungen und Finanzberatung. Erste Richtung ist der alte Versicherungskaufmann. Die Richtung Finanzberatung geht mehr in Richtung Aussendienst (Ein wenig Beratung mit Wertpapieren und Finanzierungen). Dies ist ein aktueller Ausbildungsberuf. Der Begriff Finanzkaufmann ist, soweit ich weiss, nicht geschützt und kann von jedem verwendet werden. Es war ein Ausbildungsberuf in der DDR, der heute wohl gleichzusetzen wäre mit der eines Steuerfachangestellten. Manch Finanzberater die als Kaufmann in ein Register eingetragen sind führen diesen Begriff auch. Ein großer Finanzdienstleister bietet unter diesem Begriff wohl aktuell eine Ausbildung an, wobei der Ausbildungsberuf wohl dem des Bürokaufmann/-frau entspricht. Dieser hat mit Finanzen, so wie man ihn verstehen könnte, sehr wenig zu tun.

Ein Finanzkaufmann ist gar nichts! Ein "Phantasieberuf", nicht geschützt. Jeder kann sich so nennen ohne jede Qualifikation. Irreführend.

Das sind 2 Bezeichnungen für die gleiche Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?