Wechselmodell, gemeinsames Sorgerecht, Vereinsmitgliedsschaft alleine kündigen

4 Antworten

Was will der Kindsvater dagegen unternehmen? Er hat ja auch nicht gemeckert, als der Beitrittsvertrag von dir alleine unterschrieben wurde. Vermutlich will sich der Kindsvater wichtig machen und so tun, als würde ohne ihn nichts gehen. Unterschreib die Kündigung und falls eine Lastschrift für den Sportverein besteht, so kündige auch diese. Er kann nichts dagegen unternehmen.

du hast den vertrag unterschrieben, du löst den vertrag auch auf. du kannst auch den neuen vertrag abschließen, musst aber damit leben, dass der vater die teilnahme in seiner umgangszeit des wechselmodells verbietet und einen anderen verein nimmt.

Das ist völliger Unsinn.

Das ist ein privatrechtlicher Vertrag, den kann nur auflösen, wer ihn auch unterschrieben hat.

Du hast unterschrieben - nur Du kannst kündigen.

PLUS - dies fällt unter Alltagsangelegenheiten, dies darf das Elternteil entscheiden, bei dem sich das Kind aktuell aufhält.

§ 1687
Ausübung der gemeinsamen Sorge bei Getrenntleben

(1) Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, so ist bei Entscheidungen in Angelegenheiten, deren Regelung für das Kind von erheblicher Bedeutung ist, ihr gegenseitiges Einvernehmen erforderlich. Der Elternteil, bei dem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich aufhält, hat die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten des täglichen Lebens. Entscheidungen in Angelegenheiten des täglichen Lebens sind in der Regel solche, die häufig vorkommen und die keine schwer abzuändernden Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes haben. Solange sich das Kind mit Einwilligung dieses Elternteils oder auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung bei dem anderen Elternteil aufhält, hat dieser die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten der tatsächlichen Betreuung. § 1629 Abs. 1 Satz 4 und § 1684 Abs. 2 Satz 1 gelten entsprechend.

(2) Das Familiengericht kann die Befugnisse nach Absatz 1 Satz 2 und 4 einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Kindes erforderlich ist.

wenn du den vertrag alleine unterschrieben hast kannst du ihn auch alleine kündigen. 

auch wenn der verein was gegen die kündigung haben sollte musst du nicht in den neuen verein eintreten. damit würde der vertrag automatisch mit auflösung enden

Was möchtest Du wissen?